News
Sport

Serhani hört nach den Spielen in Paris auf

Kunstturnen

Serhani hört nach den Spielen in Paris auf

19. März 2024, 11:57 Uhr
Taha Serhani beendet nach den Olympsichen Spielen in Paris seine Karriere
© KEYSTONE/EPA/ADAM VAUGHAN
Der Kunstturner Taha Serhani kündigt seinen Rücktritt an. Der 29-jährige Winterthurer beendet nach den Olympischen Spielen in Paris seine Karriere.

Serhani, der seit neun Jahren dem Schweizer Nationalkader angehört, bereitet sich derzeit auf die Europameisterschaft von Ende April vor. In Rimini könnte er zum fünften Mal an kontinentalen Titelkämpfen dabei sein. Die beiden Selektionswettkämpfe finden in dieser Woche in Magglingen statt.

Im vergangenen Herbst gehörte Serhani dem Team an, das sich an der Weltmeisterschaft in Antwerpen mit Rang 7 die Teilnahme an den Spielen in Frankreichs Hauptstadt sicherte.

Der Schweizer Meister am Reck wird dem Kunstturnen nach seinem Rücktritt erhalten bleiben. Anfang September tritt er im Regionalen Leistungszentrum des Kunstturnverbandes Luzern, Ob- und Nidwalden eine Trainer-Stelle im Nachwuchsbereich an. Zudem wird er an der Pädagogischen Hochschule Luzern ein Studium beginnen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. März 2024 11:57
aktualisiert: 19. März 2024 11:57