Snowboard

Schweizer Snowboardcrosser in Mont-Sainte-Anne ohne Podest

24. März 2024, 19:34 Uhr
Sina Siegenthaler musste sich zum Abschluss der Saison mit Rang 6 begnügen
© KEYSTONE/MAYK WENDT
Die Schweizer Snowboardcrosser gehen beim letzten Weltcuprennen der Saison in Mont-Sainte-Anne in Kanada leer aus.

Kalle Koblet fuhr im kleinen Final auf den 3. Platz und klassierte sich im 7. Schlussrang. Valerio Jud musste in den Achtelfinals die Segel streichen, Nicola Lubasch schied bereits im Sechzehntelfinal aus.

Nur unwesentlich besser lief es den Frauen. Sina Siegenthaler klassierte sich als beste Schweizerin im 6. Rang. Aline Albrecht scheiterte in den Viertelfinals.

Im Kampf um den Sieg im Gesamtweltcup konnten die Schweizer diese Saison ebenfalls nicht mitmischen. Koblet und Siegenthaler klassierten sich jeweils im 8. Rang. Bei den Männern siegte überlegen der Kanadier Eliot Grondin, bei den Frauen die Französin Chloe Trespeuch.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. März 2024 18:53
aktualisiert: 24. März 2024 19:34