Nationalteam

Schweiz fällt aus den Top 15

30. November 2023, 13:10 Uhr
Das Fussballjahr 2023 lief für Noah Okafor und das Schweizer Nationalteam nicht nach Wunsch: Im FIFA-Ranking figuriert man erstmals nicht mehr in den Top 15
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft beendet das Jahr in der FIFA-Weltrangliste auf Platz 18.

Durch die enttäuschenden Resultate zum Ende der EM-Qualifikation mit der Niederalge in Rumänien (0:1) und den beiden Unentschieden gegen Kosovo (1:1) und Israel (1:1) büsste die Mannschaft von Murat Yakin vier Positionen ein. So schlecht war die SFV-Auswahl seit der Einführung der neuen Berechnungsmethode im August 2018 noch nie platziert.

Deutschland, im kommenden Sommer Gastgeber der EM 2024, wird als 16. aktuell wieder vor der Schweiz geführt. An der Spitze des Rankings steht unverändert Argentinien. Hinter dem Weltmeister reihen sich WM-Finalist Frankreich sowie neu England und Belgien ein, die auf Kosten von Rekordweltmeister Brasilien (5). eine Position nach vorne gerückt sind.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. November 2023 13:10
aktualisiert: 30. November 2023 13:10