News
Sport

Rumänien und Israel treffen spät zum Sieg

EM-Qualifikation

Rumänien und Israel treffen spät zum Sieg

12. September 2023, 23:36 Uhr
Nicolae Stanciu rehabilitierte sich nach dem verschossenen Penalty mit dem 1:0
© KEYSTONE/EPA/Robert Ghement
Rumänien und Israel halten in der EM-Qualifikation mit der Schweiz Schritt. Den beiden Verfolgern gelingen späte Tore zum Sieg.

Das weiterhin zwei Punkte hinter der Schweiz liegende Rumänien beendete einen schwierigen Abend in Bukarest mit dem 2:0-Sieg gegen Kosovo zumindest spielerisch versöhnlich. Nicolae Stanciu traf in der 83. Minute zum 1:0, nachdem er gut 20 Minuten zuvor mit einem Penalty gescheitert war. Valentin Mihaila erhöhte in der 93. Minute auf 2:0.

Zuvor hatten rumänische Fans im Stadion für eine lange Verzögerung gesorgt. Wegen eines Banners mit der Aufschrift «Kosovo ist Serbien» verliessen die kosovarischen Spieler das Feld und kehrten erst nach rund einer Stunde wieder zurück, als das Banner von den Tribünen verschwunden war.

Noch etwas später als in Bukarest fiel der erste Treffer der Israeli daheim gegen Belarus. In der 93. Minute erzielte der 1,65 m grossen Gabi Kanichowsky das erlösende 1:0. Dank dem Sieg bleibt Israel drei Punkte hinter der Schweiz. In einem Monat treffen sich die beiden Teams in Tel-Aviv zum Direktduell.

Telegramme und Tabelle:

Israel - Belarus 1:0 (0:0)

Tel-Aviv. - SR Bengoetxea (ESP). - Tor: 93. Kanichowsky 1:0.

Rumänien - Kosovo 2:0 (0:0)

Bukarest. - SR Delajod (FRA). - Tore: 83. Stanciu 1:0. 93. Mihaila 2:0. - Bemerkungen: Kosovo mit Beka (Luzern), ohne Hajziri (Lugano) und Fazliji (St. Gallen/beide Ersatz). 42. Gelb-Rote Karte gegen Muriqi (Kosovo). 59. Stanciu (Rumänien) verschiesst Penalty.

1. Schweiz 6/14 (17:5). 2. Rumänien 6/12 (9:4). 3. Israel 6/11 (7:7). 4. Belarus 6/4 (4:11). 5. Kosovo 6/4 (5:8). 6. Andorra 6/2 (3:10).

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. September 2023 23:36
aktualisiert: 12. September 2023 23:36