News
Sport

Platz 4 für die Schweizer Mixed-Doppel-Curler

Curling

Platz 4 für die Schweizer Mixed-Doppel-Curler

27. April 2024, 12:01 Uhr
Für Briar Schwaller-Hürlimann hat sich der Einsatz nicht bezahlt gemacht
© KEYSTONE/EPA TT NEWS AGENCY/JONAS EKSTROMER
Den Schweizer Mixed-Doppel-Curlern Briar und Yannick Schwaller bleibt der erhoffte Medaillengewinn an der WM in Östersund verwehrt. Sie verlieren das Spiel um den 3. Platz gegen Norwegen 5:6.

Die Schweizer Meister aus dem Solothurnischen zeigten an der Weltmeisterschaft in der jüngsten olympischen Curling-Disziplin mit ihren Resultaten zwei Gesichter. Die ersten sechs Spiele hatten sie allesamt für sich entschieden, von den zweiten sechs Spielen inklusive dem Spiel um Bronze gewannen sie nur noch eines, nämlich den Viertelfinal gegen Schottland.

Gegen das norwegische Team Kristin Skaslien/Magnus Nedregotten erarbeiteten sich die Schwallers in der ersten Spielhälfte mit einer 3:2-Führung leichte Vorteile. Aber mit einem Dreierhaus im 5. End drehten die Norweger den Match. In der statistischen Auswertung waren die Schweizer mit der Quote von 71:86 Prozent an gelungenen Steinen deutlich unterlegen.

Für Schwaller/Schwaller ging es in Schweden auch darum, die Basis für einen Schweizer Quotenplatz an den Olympischen Spielen 2026 in Mailand zu legen. In dieser Hinsicht ist der 4. Platz wertvoll.

Estlands erste Medaille

Die Überraschung des WM-Turniers waren die Esten Marie Kaldvee-Turmann und Harri Lill. Die beiden erreichten als komplette Aussenseiter den Final. In diesem mussten sie sich den favorisierten schwedischen Geschwistern Isabella und Rasmus Wrana 4:8 geschlagen geben. Silber bedeutet für Estland die erste Medaille an internationalen Titelkämpfen in einer olympischen Curling-Disziplin.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. April 2024 12:01
aktualisiert: 27. April 2024 12:01