News
Sport

Peter Zeidler wird Trainer beim Bundesligisten Bochum

Super League

Peter Zeidler wird Trainer beim Bundesligisten Bochum

3. Juni 2024, 09:10 Uhr
Peter Zeidler ist neuer Trainer von Bochum
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Der FC St. Gallen muss auf Trainersuche. Peter Zeidler wechselt nach sechs Jahren bei den Ostschweizern zum VfL Bochum.

Der 61-jährige Deutsche unterschrieb beim Bundesligisten einen Zweijahresvertrag plus Option, wie der Klub aus Nordrhein-Westfalen am Sonntag in einer Medienmitteilung schrieb.

Mit St. Gallen qualifizierte sich Zeidler zweimal für den Cupfinal. Allerdings setzte es sowohl 2021 gegen Luzern (1:3) wie auch im Jahr darauf gegen Lugano (1:4) eine Niederlage ab. In der abgelaufenen Super-League-Saison belegten die Ostschweizer den 5. Rang und sicherten sich die Teilnahme an der Conference-League-Qualifikation.

In den vergangenen Jahren war Zeidler bei Trainerwechseln in Deutschland regelmässig ein Thema. Nun folgt er beim seit 2021 erstklassigen Bochum auf den Interimstrainer Heiko Butscher. Dieser hatte Anfang April den abstiegsgefährdeten Bundesligisten übernommen und kehrt nun innerhalb des Klubs wieder ins zweite Glied zurück.

In Bochum kommt es für Zeidler zum Wiedersehen mit Ilja Kaenzig. Dieser ist beim Klub aus dem Ruhrpott Geschäftsführer. Kaenzig und Zeidler arbeiteten in der Saison 2017/18 beim französischen Ligue-2-Klub Sochaux zusammen. Bei Bochum steht mit dem Verteidiger Noah Loosli zudem ein Schweizer in der Mannschaft.

Wer beim FC St. Gallen als Trainer auf Zeidler folgt, ist noch offen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Juni 2024 09:10
aktualisiert: 3. Juni 2024 09:10