Ski nordisch

Nur zwei von vier Schweizern beim Springen in Innsbruck dabei

2. Januar 2024, 15:30 Uhr
Simon Ammann qualifizierte sich für das dritte Springen der Vierschanzentournee
© KEYSTONE/EPA/ANNA SZILAGYI
Simon Amman und Gregor Deschwanden schaffen die Qualifikation für das dritte Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck. Remo Imhof und Killian Peier bleiben in der Quali hängen.

Ammann (27./122,5 m) und Deschwanden (27./117 m) zeigten solide Sprünge und qualifizierten sich ohne Probleme und punktgleich für das Springen auf der Bergiselschanze vom Mittwoch. Der junge Remo Imhof konnte bis zuletzt hoffen, schaffte es als 51. (108,5 m) aber ebenso wenig wie Kilian Peier (55./111 m), der wie schon beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen zuschauen muss.

In den K.o.-Duellen bekommt es Deschwanden mit dem Ukrainer Witali Kalinitschenko zu tun, Amman duelliert sich mit dem Österreicher Michael Hayböck.

Tournee-Leader Andreas Wellinger kam für einmal nicht wie gewünscht vom Schanzentisch weg und musste mit Platz 15 (119,5 m) vorliebnehmen. Mit der Tagesbestweite von 134 Metern sicherte sich der Slowene Anze Lanisek den Sieg.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Januar 2024 15:30
aktualisiert: 2. Januar 2024 15:30