News
Sport

Nordisch-Direktorin Guri Knotten verlässt Swiss-Ski

Ski nordisch

Nordisch-Direktorin Guri Knotten verlässt Swiss-Ski

24. April 2024, 10:24 Uhr
Nordisch-Direktorin Guri Knotten verlässt Swiss-Ski ein zweites Mal
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Swiss-Ski verliert mit Guri Knotten seine Nordisch-Direktorin. Die 49-jährige Norwegerin möchte ihren Lebensmittelpunkt wieder in ihr Heimatland verlegen.

Nach zwei Jahren Tätigkeit als Verantwortliche für die Disziplinen Langlauf, Skispringen, Nordische Kombination und Biathlon beendet Knotten ihr Engagement beim Schweizer Verband per Ende August. «Der Entscheid, Swiss-Ski zu verlassen, ist mir sehr schwer gefallen, denn ich durfte bei meiner Rückkehr in die Schweiz zwei beruflich sehr spannende Jahre erleben», liess sich Knotten die zwischen 2010 und 2014 bereits als Cheftrainerin für das Schweizer Langlauf-Team verantwortlich gewesen war, in einem Communiqué des Verbandes zitieren.

Um die vier Sportarten mit vollem Engagement auf strategischer Ebene zu führen und allen Ansprüchen vollumfänglich gerecht zu werden, sei eine starke Präsenz ihrerseits in der Schweiz unabdingbar. «Gleichzeitig habe ich in den vergangenen Monaten zunehmend gemerkt, dass ich mein familiäres Umfeld gerne nah um mich herum haben möchte und ich deshalb wieder in meiner norwegischen Heimat beruflich tätig sein will», so Knotten.

Noch ist unklar, wer die ihre Nachfolge bei Swiss-Ski antreten wird. Wie Walter Reusser, der CEO Sport von Swiss-Ski erklärte, konnte der Verband stark von Knottens Expertise und ihrem Netzwerk im nordischen Bereich profitieren. Nun gelte es, in der verbleibenden Zeit einen bestmöglichen Übergang zu gewährleisten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. April 2024 10:24
aktualisiert: 24. April 2024 10:24