News
Sport

Mohamed Amoura verlässt Lugano in Richtung Belgien

Super League

Mohamed Amoura verlässt Lugano in Richtung Belgien

18. August 2023, 18:09 Uhr
Mohammed Amoura war in der letzten Saison der zweitbeste Torschütze in den Reihen des FC Lugano
© KEYSTONE/TI-PRESS/PABLO GIANINAZZI
Mohamed Amoura verlässt den FC Lugano. Der algerische Stürmer wechselt nach Belgien zu Union Saint-Gilloise, dem Europacup-Gegner der Tessiner.

Der Transfer wird allerdings erst am kommenden Donnertag vollzogen. Somit wird der 13-fache Internationale in den Playoffs zur Conference League für seinen neuen Verein noch nicht spielberechtigt sein.

Der 23-jährige Amoura gehörte in den letzten zwei Saisons zu den Leistungsträgern in Lugano. In 66 Pflichtspielen für die Tessiner erzielte der Algerier 17 Tore. 2022 wurde er mit Lugano Cupsieger.

Zur finanziellen Abwicklung des Transfers wurde nichts bekannt. Medienberichten zufolge soll Lugano eine Ablöse von vier Millionen Euro kassieren, was ein Rekordtransfer für den Verein bedeuten würde. Amoura besass mit den Luganesi noch einen bis Sommer 2025 gültigen Vertrag. In Belgien verpflichtete er sich für die nächsten vier Jahre.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. August 2023 18:09
aktualisiert: 18. August 2023 18:09