Rad

Mit allen Spitzenteams und einem Nationalteam

18. März 2024, 10:40 Uhr
Ein junges Nationalteam mit aufstrebenden Radfahrern (mit Nils Brun vorne am Peloton vor zwei Jahren) will an der Tour de Suisse wieder Erfahrungen sammeln
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
23 Teams starten am 9. Juni in Vaduz zur Tour de Suisse, darunter sämtliche 18 UCI WorldTour-Equipen und nach einem Jahr Pause auch wieder das Swiss Cycling Nationalteam.

Als Vorbereitung auf die Tour de France bildet die Schweizer Landesrundfahrt seit Jahrzehnten eine feste Grösse im Kalender. «Dieser Platz im Kalender macht uns für die grossen Teams und die besten Fahrer sehr attraktiv», sagt Tour-Direktor Olivier Senn.

Eine Wildcard erhielten die Schweizer Equipen Tudor Pro Cycling (mit Teambesitzer Fabian Cancellara) und Q36.5 Pro Cycling. Als 23. Mannschaft wurde das Schweizer Nationalteam selektioniert. «Die Teilnahme des Nationalteams eröffnet der zweiten Garde unserer aufstrebenden Athleten die rare Chance, sich mit der Weltspitze zu vergleichen und auf sich aufmerksam zu machen», sagt Leistungssportchef Patrick Müller. «In den vergangenen Jahren konnten zahlreiche Athleten das Heimrennen auf WorldTour-Stufe als Sprungbrett in den Profi-Radsport nutzen.»

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2024 10:40
aktualisiert: 18. März 2024 10:40