Ski alpin

Mikaela Shiffrin in Soldeu nicht am Start

8. Februar 2024, 08:11 Uhr
Mikaela Shiffrin muss auch auf die Rennen in Soldeu verzichten
© KEYSTONE/AP/Giovanni Maria Pizzato
Mikaela Shiffrin pausiert nach ihrem Sturz in der ersten Abfahrt in Cortina d'Ampezzo weiter. Die Amerikanerin fühlt sich für die Weltcup-Rennen vom Wochenende in Soldeu in Andorra noch nicht bereit.

Der Heilungsprozess im linken Knie, in dem sie sich am vorletzten Freitag auf der Piste Olimpia delle Tofane das Aussenband überdehnt und eine Knochenprellung erlitten hat, schreitet voran, wie Shiffrin auf Instagram schreibt. Trotzdem kämen Rennen für sie noch zu früh. «Mein Knie hält der Belastung noch nicht stand.»

Wegen ihrer Verletzung hat Shiffrin bisher drei Weltcup-Rennen verpasst - neben der zweiten Abfahrt und dem Super-G in Cortina d'Ampezzo auch den Riesenslalom in Kronplatz.

Shiffrins Verzicht auf den Start im Riesenslalom am Samstag und im Slalom am Sonntag in Soldeu bietet Lara Gut-Behrami die Möglichkeit, in der Weltcup-Gesamtwertung auf die führende Amerikanerin weiter Boden gutzumachen - oder sogar die Spitzenposition zu übernehmen. Dazu ist ein Sieg im Riesenslalom nötig. Der Rückstand der Tessinerin beträgt 95 Punkte, Platz 1 wird mit 100 Punkten honoriert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Februar 2024 08:11
aktualisiert: 8. Februar 2024 08:11