Türkei

Meisterschaft in der Türkei ruht bis 19. Dezember

13. Dezember 2023, 15:23 Uhr
Die wüsten Szenen vom Montag sorgen in der höchsten türkischen Liga für eine Zwangspause bis am 19. Dezember
© KEYSTONE/EPA/Abdurrahman Antayali
Der Spielbetrieb in der höchsten türkischen Liga soll nach dem tätlichen Angriff auf einen Schiedsrichter bis am 19. Dezember ruhen. Der Präsident des nationalen Fussballverbandes nennt diesen Termin.

Der Unterbruch war nach den schlimmen Vorkommnissen am Montag nach der Partie zwischen Ankaragücü und Rizespor angeordnet worden. Schiedsrichter Halil Umut Meler war von mehreren Personen attackiert worden, unter anderen von Koca, dem Präsidenten von Ankaragücü. Koca verpasste Meler einen Faustschlag ins Gesicht. Das Opfer erlitt einen Jochbeinbruch.

Koca, der wie zwei weitere Übeltäter festgenommen wurde, trat am Dienstag von seinem Amt zurück.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Dezember 2023 15:23
aktualisiert: 13. Dezember 2023 15:23