Nationalmannschaft

Mario Gavranovic tritt zurück

24. Oktober 2023, 19:37 Uhr
Mario Gavranovic schiesst im EM-Achtelfinal in der 90. Minute gegen Frankreich das 3:3
© KEYSTONE/AP Pool Reuters/MARKO DJURICA
Der 41-fach Schweizer Internationale Mario Gavranovic beendet seine Karriere. Wie RSI schreibt beginnt der 33-jährige Tessiner nun eine Ausbildung als Trainer.

Gavranovic spielte zuletzt für Kayserispor in der Türkei. Im letzten Sommer wurde der auslaufende Vertrag nicht verlängert. Zwischenzeitlich stand eine Rückkehr in die Schweizer Liga im Raum. Zu einem Vertragsabschluss kam es aber nicht.

In der Super League bestritt der Stürmer etwas über 100 Partien, die meisten davon mit dem FC Zürich, den er 2014 mit zwei Toren in der Verlängerung des Finals gegen Basel zum Cupsieg schoss. Im Ausland erlebte er seine erfolgreichste Zeit in Kroatien zwischen 2017 und 2022 bei Rijeka und Dinamo Zagreb. In dieser Zeit wurde er sechsmal Meister und dreimal Cupsieger.

Für die Schweizer A-Nationalmannschaft bestritt Gavranovic Länderspiele zwischen 2009 und 2022. In den 41 Partien unter Otmar Hitzfeld, Vladimir Petkovic und Murat Yakin war er selten Stammspieler, schoss aber dennoch 16 Tore. Das vorletzte und berühmteste gelang ihm im Juni 2021 zum 3:3 im EM-Achtelfinal gegen Frankreich. Später verwertete er auf dem Weg zum Sieg auch noch den ersten Penalty im Elfmeterschiessen.

Mit der U21-Nationalmannschaft stiess er 2011 unter anderem an der Seite von Xherdan Shaqiri, Granit Xhaka und Yann Sommer bis in den EM-Final vor (Niederlage gegen Spanien).

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Oktober 2023 19:37
aktualisiert: 24. Oktober 2023 19:37