FA Cup

ManU bezwingt Liverpool im FA Cup nach Verlängerung

17. März 2024, 20:28 Uhr
Der Jubel ist nach dem Siegtor von Amad Diallo grenzenlos
© KEYSTONE/EPA/ADAM VAUGHAN
Jürgen Klopp kann in seiner letzten Saison als Trainer von Liverpool «nur» noch drei Titel holen.

Nach dem Triumph im englischen Ligacup scheiterte der Zweite der Premier League im Viertelfinal des FA Cups in der Verlängerung an Manchester United. Das entscheidende 4:3 für die Gastgeber schoss Amad Diallo in der Nachspielzeit der Overtime.

Nach der regulären Spielzeit hatte es 2:2 gestanden. Harvey Elliott brachte Liverpool in der 105. Minute zum zweiten Mal nach dem 2:1 von Mohamed Salah (45.) in Führung. Das 3:3 erzielte Marcus Rashford (112.). Neben dem Meistertitel kann Klopp sein Team auch noch zum Triumph in der Europa League führen.

Chelsea bekundete gegen den Zweitligisten Leicester City einige Mühe. Nach Ablauf der 90 Minuten stand es 2:2, ehe Carney Chukwuemeka (92.) respektive Noni Madueke (98.) das Heimteam doch noch jubeln liessen. Chelsea profitierte von einer Roten Karte gegen Callum Doyle (73.).

In den Halbfinals trifft Titelverteidiger Manchester City, das Team des Schweizers Manuel Akanji, auf Chelsea. Der Zweitligist Coventry City empfängt Manchester United.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. März 2024 20:28
aktualisiert: 17. März 2024 20:28