News
Sport

Luzern zum Abschluss vom Absteiger übertölpelt

Super League

Luzern zum Abschluss vom Absteiger übertölpelt

21. Mai 2024, 22:34 Uhr
Ardon Jashari verabschiedet sich mit einer Niederlage aus der Super League
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Dem FC Luzern misslingt das Abschiedsspiel von Captain Ardon Jashari. Die Innerschweizer verlieren das Heimspiel gegen Absteiger Stade Lausanne-Ouchy 1:2.

Durch einen Doppelschlag von Elies Mahmoud in der 14. und 15. Minute gerieten die Luzerner 0:2 in Rückstand. Obwohl das Team von Trainer Mario Frick das Spiel in der Folge kontrollierte, fand es lange kein Rezept, um die Lausanner Abwehr zu überwinden. Der Penaltytreffer in der 88. Minute durch Max Meyer, der den Klub wie Jashari (nach Brügge) verlässt, kam zu spät. Damit endete das letzte Saisonspiel des FCL mit einer Enttäuschung. Trösten konnten sich die Luzerner damit, dass sie den 1. Platz in der Relegation Group halten konnten.

Der FC Basel, der Luzern mit einem Heimsieg noch überholt hätte, kam gegen Yverdon nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Bei den Rot-Blauen vergab allein Thierno Barry zahlreiche Möglichkeiten, unter anderem scheiterte er in der 8. Minute mit einem Penalty an Yverdon-Goalie Paul Bernardoni. Ein weiterer Dämpfer für den FCB, der die klar schwächste Saison seit der Ligareform 2003 zeigte.

Noch nicht vorbei ist die Saison für die Grasshoppers, die am Sonntag den FC Thun zum Barrage-Hinspiel empfangen. Gegen Lausanne-Sport schonten die Zürcher deshalb diverse Stammkräfte. Dies reichte, um mit einem Punkt aus dem Waadtland zurückzureisen. Das bedeutungslose Abschlussspiel in dieser Abstiegsrunde endete 0:0 unentschieden.

Telegramme und Tabelle

Basel - Yverdon 0:0

17'920 Zuschauer. - SR Piccolo.

Basel: Salvi; Lang (63. Comas), Adjetey, van Breemen; Kade (38. López), Xhaka (63. Avdullahu), Frei, Schmid; Gauto, Barry (75. Ajeti), Kololli (76. Hunziker).

Yverdon: Bernardoni; Sauthier, Gunnarsson, Christian Marques, Kamenovic, Le Pogam; Mauro Rodrigues, Céspedes, Olesen, Aké; Alves (71. Maurin).

Bemerkungen: 8. Bernardoni hält Penalty von Barry. Verwarnungen: 23. van Breemen, 32. Schmid, 38. Barry, 49. Gunnarsson, 57. Kamenovic, 68. Céspedes, 81. Aké.

Luzern - Stade Lausanne-Ouchy 1:2 (0:2)

10'401 Zuschauer. - SR Huwiler. - Tore: 14. Mahmoud (Mulaj) 0:1. 15. Mahmoud 0:2. 88. Max Meyer (Penalty) 1:2.

Luzern: Vasic; Ottiger, Jaquez, Löfgren, Leny Meyer (59. Ulrich); Winkler (46. Max Meyer), Jashari, Dorn; Kadák (70. Haas); Klidje (70. Villiger), Grbic (79. Ademi).

Stade Lausanne-Ouchy: Vachoux; Gassama, Kadima, Hajrulahu, Ouedraogo, Heule; Mahmoud (71. Ajdini), Bayard, Akichi (89. Giovani Bamba), Mulaj (71. Gharbi); Damascan (89. Abdallah).

Bemerkungen: Verwarnungen: 62. Kadák, 77. Villiger, 81. Akichi.

Lausanne-Sport - Grasshoppers 0:0

SR Thies.

Lausanne-Sport: Castella; Loucif, Dussenne (60. Grippo), Szalai, Kablan; Bernede (60. Kukuruzovic), Custodio, Pafundi; Rrudhani (60. Kalu), Sène (71. Labeau), Ilie (71. Sanches).

Grasshoppers: Hammel; Bollati, Paskotsi (89. Zukaj), Seko, Hoxha; Meyer, Abrashi; de Carvalho (75. Ndenge), Babunski (60. Morandi), Schürpf (89. Asumah Abubakar); Fink (59. Momoh).

Bemerkungen: Verwarnungen: 28. Bollati, 33. Sène, 45. Rrudhani, 45. Babunski.

Rangliste: 1. Luzern 38/49 (47:53). 2. Basel 38/49 (45:52). 3. Yverdon 38/47 (50:71). 4. Lausanne-Sport 38/45 (48:53). 5. Grasshoppers 38/38 (41:49). 6. Stade Lausanne-Ouchy 38/29 (40:77).

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Mai 2024 22:34
aktualisiert: 21. Mai 2024 22:34