Australian Open

Lulu Sun erstmals in einem Grand-Slam-Hauptfeld

12. Januar 2024, 08:40 Uhr
Fokus nach vorne gerichtet: Lulu Sun steht am Australian Open erstmals im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers
© KEYSTONE/AP/David Rowland
Lulu Sun verstärkt die Schweizer Fraktion am Australian Open. Die 22-jährige Genferin mit multikulturellem Hintergrund qualifiziert sich erstmals für das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers.

Lulu Sun (WTA 189) zeigte bei deutlich über 30 Grad in Melbourne Nehmerqualitäten. Nach gewonnenem Startsatz geriet sie gegen die Türkin Zeynep Sonmez (WTA 155) im zweiten Durchgang in ein Loch und musste auch im dritten zunächst kämpfen. Nach eindreiviertel Stunden setzte sich die als Kind nach Genf gezogene Tochter eines Kroaten und einer Chinesin aber 6:4, 3:6, 6:2 durch.

«Das ist der Lohn für die harte Arbeit im vergangenen Jahr», meinte Sun nach der Partie strahlend. Tatsächlich ist sie aktuell so gut klassiert wie noch nie. In den letzten zweieinhalb Jahren hat sich die in Neuseeland geborene Linkshänderin um mehr als 500 Positionen verbessert.

Auch bei ihrem ersten Auftritt im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers muss die Aufgabe nicht unüberwindlich sein. Sun trifft auf die ungesetzte Italienerin Elisabetta Cocciaretto, Nummer 45 der Welt.

In der letzten Qualifikationsrunde scheiterten Alexander Ritschard (ATP 198) und Simona Waltert (WTA 166). Der 29-jährige Zürcher blieb gegen den 64 Positionen besser klassierten Italiener Giulio Zeppieri mit 3:6, 3:6 chancenlos. Die 23-jährige Bündnern hielt bis zum Tiebreak des ersten Satzes gegen die Russin Anastasia Sacharowa (WTA 191) gut mit, verlor dieses aber 1:7 und dann auch den zweiten Satz klar 1:6.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Januar 2024 06:48
aktualisiert: 12. Januar 2024 08:40