Conference League

Lugano verabschiedet sich mit Niederlage aus dem Europacup

14. Dezember 2023, 23:01 Uhr
Ein unrühmlicher Abschluss einer verkorksten Europacup-Kampagne: Luganos Renato Steffen (11) sieht gegen Besiktas Istanbul in der Schlussphase die Rote Karte, nachdem er mit Alex Oxlade-Chamberlain (15) aneinandergeraten ist. Auch der Engländer wird des Platzes verwiesen
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Der FC Lugano verliert in der Conference League zum vierten Mal in Serie. Zum Abschluss der Europacup-Kampagne unterliegen die Tessiner Besiktas Istanbul 0:2.

Das Rückspiel war nicht ganz so spektakulär wie das Hinspiel, das die Gäste aus dem Tessin in den letzten zehn Minuten vom 0:2 zum 3:2 drehten. Wer mag es den beiden Teams verdenken, schliesslich war bereits vor dem Spiel klar, dass weder Lugano noch Besiktas Chancen aufs Weiterkommen hatten.

Trotzdem und obwohl am Sonntag das schwierige Auswärtsspiel in Genf ansteht, stellte Luganos Trainer Mattia Croci-Torti im Zürcher Letzigrund seine bestmögliche Elf auf. Bei Besiktas hingegen fehlten zahlreiche Stammkräfte. Nicht etwa, weil sie Trainer Riza Calimbay schonte, sondern weil gleich fünf von ihnen nach der Niederlage am Wochenende im Derby gegen Stadtrivale Fenerbahce aus dem Kader gestrichen wurden, unter ihnen die namhaften Vincent Aboubakar und Eric Bailly.

Trotz diverser Umstellungen waren es die Türken, die nach 36 Minuten durch Cenk Tosun in Führung gingen. Der 32-jährige Mittelstürmer traf im zweiten Anlauf, nachdem sein erster Abschlussversuch von Kreshnik Hajrizi noch geblockt worden war. Trotz zahlreicher Chancen auf beiden Seiten sollte es bis zur 88. Minute dauern, ehe das zweite Tor der Partie fiel. Serkan Emrecan Terzi traf mittels Direktabnahme, ehe Renato Steffen und Alex Oxlade-Chamberlain in der Schlussphase die Rote Karte sahen, nachdem sie aneinandergeraten waren.

Lugano musste das punktgleiche Besiktas aufgrund der schlechteren Bilanz in den Direktbegegnungen in der Tabelle noch an sich vorbeiziehen lassen. Den Gruppensieg sicherte sich Brügge mit einem 3:1 über Bodö/Glimt. Die Norweger sind im Frühjahr ein möglicher Gegner von Servette in den Sechzehntelfinals der Conference League.

Telegramm und Tabelle

Lugano - Besiktas 0:2 (0:1)

Letzigrund, Zürich. - 5476 Zuschauer. - SR Raczkowski (POL). - Tore: 36. Tosun 0:1. 88. Terzi 0:2.

Lugano: Saipi; Hajdari (84. El Wafi), Hajrizi, Mai, Arigoni (70. Espinoza); Bislimi, Sabbatini (70. Macek), Mahmoud (46. Vladi); Cimignani (84. Babic), Celar, Steffen.

Besiktas: Destanoglu; Terzi, Zainutdinow, Amartey, Bulut; Oxlade-Chamberlain, Hadziahmetovic (93. Kömec), Ucan (67. Tiknaz); Bingöl (85. Delibas), Tosun (46. Kilicsoy), Muleka (67. Hekimoglu).

Bemerkungen: Lugano ohne Bottani, Aliseda, Grgic, Marques, Osigwe und Valenzuela (alle verletzt). 90. Rote Karte Steffen, 90. Rote Karte Oxlade-Chamberlain (beide Tätlichkeit). Verwarnungen: 10. Muleka, 63. Tiknaz, 73. Espinoza, 75. Hekimoglu, 75. Bulut, 76. Hajdari, 80. Zainutdinow.

Rangliste: 1. FC Brügge 6/16 (15:3). 2. Bodö/Glimt 6/10 (11:8). 3. Besiktas Istanbul 6/4 (7:14). 4. Lugano 6/4 (6:14).

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Dezember 2023 23:01
aktualisiert: 14. Dezember 2023 23:01