Lugano - Grasshoppers 0:0

Lugano und GC trennen sich torlos

31. Januar 2024, 22:40 Uhr
Luganos Trainer Mattia Croci-Torti ist unzufrieden
© KEYSTONE/TI-PRESS/ELIA BIANCHI
In einem schwachen Spiel teilen sich Lugano und die Grasshoppers die Punkte. Tore fallen im Cornaredo keine.

Am nächsten an einen Treffer kam Lugano in der Person von Zan Celar. Der Stürmer, der am Wochenende gegen St. Gallen doppelt getroffen hatte, jubelte in der 32. Minute über den vermeintlichen Führungstreffer. Via Pfosten landete sein Schuss im Tor, kurz darauf entschied der Schiedsrichter jedoch auf Freistoss für die Zürcher. Celar hatte den Ball bei der Annahme wohl mit dem Arm berührt, die TV-Bilder gaben in dieser Frage keinen klaren Aufschluss.

Von den Gästen war in der Offensive lange gar nichts zu sehen. Eher zufällig landete der Ball in der 83. Minute bei Dorian Babunski, der darüber so überrascht schien, dass er zu lange brauchte, um sich in eine gute Schussposition zu bringen. Wie wenig in dieser Partie passierte, zeigt auch der Statistik-Wert der erwarteten Tore, der bei Lugano 0,18 und bei GC 0,16 betrug.

Für die Zürcher, die in der Tabelle weiterhin fünf Punkte hinter den Tessinern liegen, endete damit nach 90 Partien in der Meisterschaft wieder ein Spiel ohne Treffer. Das letzte Mal 0:0 hatte GC am 31. Juli 2021 auswärts gegen die Young Boys gespielt.

Telegramm:

Lugano - Grasshoppers 0:0

SR von Mandach.

Lugano: Saipi; El Wafi (75. Nkama), Mai, Hajdari; Grgic; Macek (58. Valenzuela), Mahmoud (58. Steffen), Bislimi, Cimignani (22. Espinoza; 75. Hajrizi); Mahou, Celar.

Grasshoppers: Hammel; Abels, Paskotsi, Tobers, Hoxha (85. Ndicka); Seko; G. Morandi (74. de Carvalho), Meyer (57. Schürpf), Abrashi, Momoh (57. Asumah Abubakar); Babunski (85. Fink).

Verwarnungen: 2. Momoh, 35. Abrashi, 64. Abels.

Quelle: sda
veröffentlicht: 31. Januar 2024 22:40
aktualisiert: 31. Januar 2024 22:40