Deutschland

Leverkusen spaziert in den Cupfinal

3. April 2024, 22:40 Uhr
Granit Xhaka jubelt nach dem Treffer von Florian Wirtz und über einen nie gefährdeten Sieg gegen Düsseldorf, der Leverkusen in den deutschen Cupfinal bringt
© KEYSTONE/EPA/RONALD WITTEK
Bayer Leverkusen gewinnt den zweiten Halbfinal im deutschen Cup leichtfüssig. Vor heimischem Publikum bekundet das Team von Nati-Captain Granit Xhaka mit Fortuna Düsseldorf keine Mühe und gewinnt 4:0.

Der Klassenunterschied zwischen dem seit nunmehr 40 Spielen ungeschlagenen Leader der Bundesliga und dem Drittplatzierten der 2. Bundesliga war von Beginn weg unübersehbar. Bereits nach 35 Minuten und Toren von Jeremie Frimpong, Amine Adli und Florian Wirtz war das Spiel entschieden. Wirtz markierte nach einer Stunde mittels Penalty den Endstand.

Leverkusen strebt am 25. Mai den zweiten Cupsieg der Klubgeschichte an. Drei Mal stand die Werkself nach dem Triumph von 1993 im Final, drei Mal ging sie als Verlierer vom Platz. Gegner im Berliner Olympiastadion ist der 1. FC Kaiserslautern aus der 2. Bundesliga. Das akut abstiegsbedrohte Team mit den Schweizern Jan Elvedi und Filip Stojilkovic setzte sich am Dienstag bei Drittligist und Cup-Schreck Saarbrücken 2:0 durch.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. April 2024 22:40
aktualisiert: 3. April 2024 22:40