Challenge League

Leader Sion dreht das Spiel

15. Dezember 2023, 22:18 Uhr
Sions Dejan Sorgic lässt sich nach seinem Treffer gegen Schaffhausen feiern
© KEYSTONE/GABRIEL MONNET
Sion kommt nach zuletzt vier Unentschieden in Folge zu einem Sieg. Gegen Schlusslicht Schaffhausen gewinnen die Walliser vor heimischem Publikum 2:1.

Zur Pause lag das Team von Trainer Didier Tholot noch 0:1 zurück. In der zweiten Halbzeit waren dann aber noch keine 20 Sekunden gespielt, als Ali Kabacalman die Sittener mit einem herrlichen Schlenzer ins Spiel zurückbrachte. In der 62. Minute machte Dejan Sorgic die Wende perfekt und sorgte für eine gute Ausgangslage, als Leader in die Winterpause zu gehen. Die drei Punkte zurückliegenden Thuner bestreiten ihr letztes Spiel des Jahres am Samstag in Baden.

Xamax kam gegen Aarau zum ersten Heimsieg seit dem 11. August. Beim 2:1-Sieg war Franck Surdez der Mann des Spiels. Erst bereitete der U21-Nationalspieler den Führungstreffer durch Zachary Athekame vor, dann erzielte das 2:0 gleich selbst. Die von Alex Frei trainierten Aarauer kamen durch Valon Fazliu kurz vor der Pause zum Anschlusstreffer, für mehr reichte es den Gästen jedoch nicht.

Nach neun sieglosen Partien in Serie feierte Wil wieder einen Erfolg. Die Ostschweizer gewannen das Heimspiel gegen Stade Nyonnais auf dramatische Weise 3:2. Die Wiler waren in der zweiten Halbzeit 2:0 in Führung gegangen, mussten bis zur 83. Minute jedoch den Ausgleich hinnehmen. In der 91. Minute fasste sich Captain Kastrijot Ndau ein Herz und schloss von ausserhalb des Strafraums ab. Der Flachschuss des 24-Jährigen ging genau in die Torecke. Mit seinem ersten Treffer der Saison sorgte Ndau für den ersten Liga-Erfolg Wils seit dem 22. September.

Telegramme und Tabelle

Wil - Nyon 3:2 (0:0). - 1361 Zuschauer. - SR Sanli. - Tore: 61. Muci 1:0. 67. Staubli 2:0. 76. Koré 2:1. 83. Sylvestre-Brac 2:2. 91. Ndau 3:2.

Neuchâtel Xamax FCS - Aarau 2:1 (2:1). - 3086 Zuschauer. - SR Drmic. - Tore: 14. Athekame 1:0. 27. Surdez 2:0. 42. Fazliu 2:1.

Sion - Schaffhausen 2:1 (0:1). - 4900 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tore: 12. Marleku 0:1. 46. Kabacalman 1:1. 62. Sorgic 2:1.

Rangliste: 1. Sion 18/37 (30:13). 2. Thun 17/34 (35:21). 3. Stade Nyonnais 18/24 (26:22). 4. Wil 17/23 (24:24). 5. Neuchâtel Xamax FCS 18/23 (27:22). 6. Aarau 17/20 (24:27). 7. Bellinzona 17/20 (15:24). 8. Vaduz 17/18 (31:27). 9. Baden 16/16 (14:34). 10. Schaffhausen 17/14 (14:26).

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Dezember 2023 22:18
aktualisiert: 15. Dezember 2023 22:18