Swiss League

La Chaux-de-Fonds fehlt nur noch ein Sieg

24. März 2024, 20:37 Uhr
Grosse Freude bei La Chaux-de-Fonds über den Auswärtssieg in Küsnacht gegen die GCK Lions
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Dem HC La Chaux-de-Fonds fehlt bloss noch ein weiterer Sieg zum nächsten Meistertitel in der Swiss League. La Chaux-de-Fonds gewinnt in Küsnacht gegen die GCK Lions Spiel 4 der Finalserie mit 4:1.

Damit führt La Chaux-de-Fonds in der Finalserie mit 3:1 Siegen. Am Dienstag in La Chaux-de-Fonds kann das Team aus dem Neuenburger Jura zum zweiten Mal in Folge die Meisterschaft der Swiss League gewinnen.

Der HC La Chaux-de-Fonds präsentierte sich in Küsnacht konzentrierter und entschlossener als die Jung-Lions. In den Spielen 2 (in Küsnacht) und 3 (in La Chaux-de-Fonds), die jeweils erst in der Verlängerung entschieden wurden, musste der HCC permanent Rückständen hinterher laufen. In Spiel 4 geriet La Chaux-de-Fonds wiederum früh in Rücklage, jedoch gelang den Gästen schon früh der Umschwung. Janik Loosli und Captain Toms Andersons erzielten bis zur 13. Minute innerhalb von 137 Sekunden die Goals vom 0:1 zum 2:1. Danach kontrollierten die Chaux-de-Fonniers die Lage.

Heimspiel in Küsnacht

Die Siegsicherung gelang dem Gast mit dem 3:1 in der 46. Minute durch Stefan Rüegsegger. Sondre Olden setzte 75 Sekunden vor Schluss mit einem Schuss ins leere Tor noch den Schlusspunkt. 1220 Zuschauer, die Mehrheit aus dem Neuenburger Jura angereist, sorgten dafür, dass der HCC in Küsnacht ein gefühltes Heimspiel bestreiten konnte.

Vor einem Jahr gewann La Chaux-de-Fonds erstmals seit dem legendären Titellauf in der Nationalliga A (sechs Meistertitel in Serie von 1968 bis 1973) wieder den Titel in der zweithöchsten Liga. Sowohl 2023 wie 2024 gewann der HCC jeweils auch die Qualifikation. In den Playoffs der Swiss League legte La Chaux-de-Fonds in den letzten 13 Monaten einen tollen Lauf hin: In den Serien gegen Sierre (Viertelfinal 2023), Thurgau (Halbfinal 2023), Olten (Final 2023), Winterthur (Viertelfinal 2024), Visp (Halbfinal 2024) und die GCK Lions kassierten sie bei 23 Siegen bloss 4 Niederlagen.

Vor einem Jahr bestritt der HC La Chaux-de-Fonds als Meister der Swiss League die Ligaqualifikation gegen Ajoie (2:4-Niederlage). Diesmal dürfte der HCC als Meister die Ligaqualifikation nicht mehr bestreiten. La Chaux-de-Fonds erhielt Anfang Januar die Lizenz hierfür nicht mehr. Die altehrwürdige Les-Mélèzes-Eishalle (Baujahr 1953) mit ihrem Fassungsvermögen von 5600 Zuschauern genügt gemäss der Liga zwar noch für Länderspiele, aber nicht mehr für höhere Ansprüche.

GCK Lions - La Chaux-de-Fonds 1:4 (1:2, 0:0, 0:2)

Küsnacht. - 1220 Zuschauer. - SR Staudenmann/Dipietro, Nater/Bachelut. - Tore: 5. Graf (Kärki) 1:0. 11. Loosli 1:1. 13. Andersons (Olden) 1:2. 46. Rüegsegger (Reichle) 1:3. 59. Olden (In-Albon) 1:4 (ins leere Tor). - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen GCK Lions, 3mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. März 2024 20:37
aktualisiert: 24. März 2024 20:37