News
Sport

Kym gewinnt Challenger-Turnier in Prostejov

Challenger Prostejov

Kym gewinnt Challenger-Turnier in Prostejov

8. Juni 2024, 15:18 Uhr
Freude über seinen bisher grössten Erfolg: der junge Aargauer Jérôme Kym
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Jérôme Kym gewinnt in Prostejov seinen ersten Titel auf Challenger-Stufe. Er ist nach Leandro Riedi und Alexander Ritschard der dritte Schweizer Sieger in diesem Jahr bei einem Challenger-Turnier.

Der 21-jährige Aargauer, der in Tschechien durch die Qualifikation gekommen war, setzte sich im Final 6:2, 3:6, 6:2 gegen den Taiwaner Chun-Hsin Tseng (ATP 253) durch.

Auf seinem Weg in den Final hatte Kym (ATP 444) mit zwei Topleistungen die Nummern 2 und 3 des Turniers ausgeschaltet: Im Achtelfinal schlug er den Japaner Yoshihito Nishioka (ATP 70) in zwei Sätzen. Im Halbfinal setzte er sich gegen den aktuellen Gstaad-Sieger Pedro Cachin (ATP 108) in drei Sätzen durch.

Kym, der mit 15 Jahren und 354 Tagen der jüngste Spieler war, der je für das Schweizer Davis-Cup-Team nominiert wurde, hat in den letzten fünf Jahren aufgrund einer Reihe von Verletzungen viel durchgemacht. Mit den 100 ATP-Punkten, die er in Prostejov gewonnen hat, wird er am Montag als Nummer 279 der Weltrangliste so gut klassiert sein wie noch nie.

Am Sonntag könnten gleich zwei weitere Challenger-Titel für die Schweiz dazu kommen, denn auch Leandro Riedi (ATP 151) und Alexander Ritschard (ATP 184) stehen im Final. Riedi eliminierte beim Rasenturnier im Londoner Vorort Surbiton den als Nummer 6 gesetzten Amerikaner Brandon Nakashima (ATP 84) in drei Sätzen. Ritschard tat im Halbfinal des Sandturniers in Heilbronn mit dem vier Plätze besser klassierten Briten Jan Choinski dasselbe.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Juni 2024 15:18
aktualisiert: 8. Juni 2024 15:18