EM-Qualifikation

Kroatien holt sich das letzte direkte EM-Ticket

21. November 2023, 23:02 Uhr
Kroatiens Ante Budimir (rechts) sorgt in Zagreb mit seinem Kopfballtreffer vor der Pause für kollektive Erleichterung
© KEYSTONE/EPA/ANTONIO BAT
Kroatien wendet den Gang in die Playoffs im Kampf um die Teilnahme an der EM 2024 in Deutschland mit einem 1:0-Heimsieg gegen Armenien ab.

Ante Budimir traf in Zagreb in der 43. Minute nach einer Flanke von Borna Sosa zum Sieg für den zögerlich in die Partie gekommenen WM-Dritten des Vorjahres.

Wales, sich noch auf Kosten der Kroaten hätte qualifizieren können, hätte damit auch ein Heimerfolg gegen die bereits als EM-Teilnehmer feststehende Türkei nicht geholfen. Die Waliser führten in Cardiff dank eines frühen Treffers von Neco Williams bis zur 70. Minute, ehe Yusuf Yazici vom Penaltypunkt zum 1:1 ausglich und den Türken damit den Gruppensieg sicherte.

Als Gruppendritter bleibt Wales noch die Chance, sich über die Playoffs zu qualifizieren, in denen es zwei Partien zu gewinnen gilt. Die Playoffs finden vom 21. bis 26. März statt, bereits am 2. Dezember werden die EM-Gruppen ausgelost.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. November 2023 23:02
aktualisiert: 21. November 2023 23:02