Frankreich

Köhn und Zakaria verlieren in Paris deutlich

24. November 2023, 23:09 Uhr
Ousmane Dembélé schoss mit einem wuchtigen Schuss das 3:1
© KEYSTONE/AP/Michel Euler
Auch die AS Monaco mit den Schweizern Philipp Köhn und Denis Zakaria kann den Erfolgslauf von Paris Saint-Germain nicht stoppen. PSG feiert in der 13. Runde daheim mit 5:2 den sechsten Sieg in Folge.

Monaco hätte mit einem Erfolg in der Ligue 1 zu Paris Saint-Germain aufschliessen können. Doch der Meister und Leader hielt den zusammen mit Nice gefährlichsten Herausforderer in dieser Saison sicher in Schach. Die Entscheidung fiel Mitte der zweiten Halbzeit: Innerhalb von zwei Minuten erhöhten Ousmane Dembélé und Vitinha auf 4:1.

Die beiden Goalies - Köhn auf der einen und Gianluigi Donnarumma auf der anderen Seite - leisteten sich je einen groben Fehler. Köhn liess vor dem 0:1 (18.) einen einfachen Ball nach vorne abprallen, wovon Gonçalo Ramos profitierte. Italiens Nationalgoalie Donnarumma ermöglichte vier Minuten später mit einem missglückten Abschlag das 1:1 des Japaners Takumi Minamino.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. November 2023 23:09
aktualisiert: 24. November 2023 23:09