News
Sport

Klare Verhältnisse im Lausanner Duell

SLO - Lausanne-Sport 0:4

Klare Verhältnisse im Lausanner Duell

18. Mai 2024, 20:24 Uhr
Kaly Sène jubelt über seinen zweiten Treffer für Lausanne-Sport
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Lausanne-Sport entledigt sich mit einem 4:0-Sieg im Derby gegen Absteiger Lausanne-Ouchy endgültig der Sorgen, noch in die Barrage zurückzufallen.

Ludovic Magnin gilt als exzellenter Motivator. Und der Trainer von Lausanne-Sport schien am zweitletzten Spieltag der Super-League-Saison diesbezüglich einen guten Job gemacht zu haben. Seine Mannschaft startete gegen den kleinen Stadtrivalen Lausanne-Ouchy nämlich entschlossen und dominant.

Und die Lausanner wussten an diesem Samstagabend einen Stürmer in ihren Reihen, der in Torlaune war: Kaly Sène. Nach einer knappen halben Stunde lauerte der Senegalese im Strafraum und verwertete nach einem Abschluss von Alvyn Sanches den Abpraller von Ouchy-Goalie Jeremy Vachoux souverän. Es sollte nicht das letzte Mal sein, dass sich Sène als vorzüglicher Abstauber-Torschütze erweist. Keine zehn Minuten später war er nämlich wiederum zur Stelle, diesmal nach einem Schuss von Samuel Kalu, und brachte den Ball im Tor unter.

Sène steht nun bei zwölf Saisontoren und hat am letzten Spieltag zumindest theoretische Chancen, mit mindestens drei Treffern noch an die Spitze des Torjägerklassements zu klettern. Noch vor der Pause sorgte Sanches für das 3:0, Fousseni Diabaté besorgte in der Schlussphase den Endstand - gegen ein überfordertes Lausanne-Ouchy, das einen Minusrekord weiter ausbaute: Zum 29. Mal in Folge hat der Absteiger nämlich mindestens ein Gegentor kassiert. In der Super League (seit 2003) blieb noch nie ein Team so lange ohne weisse Weste.

Telegramm

Stade Lausanne-Ouchy - Lausanne-Sport 0:4 (0:3)

3310 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tore: 26. Sène 0:1. 35. Sène 0:2. 42. Sanches (Poaty) 0:3. 79. Diabaté (Custodio) 0:4.

Stade Lausanne-Ouchy: Vachoux; Gassama (78. Abdallah), Kadima, Hajrulahu, Ouedraogo, Heule (57. Damascan); Mahmoud, Bayard, Akichi (78. Giovani Bamba), Gharbi (66. Mulaj); Ajdini (66. Garcia).

Lausanne-Sport: Letica; Giger (61. Loucif), Dabanli, Nanizayamo (53. Szalai), Poaty (82. Grippo); Custodio; Diabaté (82. Rrudhani), Sanches, Bernede, Kalu (61. Ilie); Sène.

Bemerkungen: Verwarnungen: 93. Szalai.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Mai 2024 20:24
aktualisiert: 18. Mai 2024 20:24