News
Sport

Kings schaffen auch dank Tor von Fiala den Ausgleich

NHL

Kings schaffen auch dank Tor von Fiala den Ausgleich

25. April 2024, 07:30 Uhr
Kevin Fiala (rechts) traf im dritten Drittel zum 4:3
© KEYSTONE/AP/JASON FRANSON
Die Los Angeles Kings mit Torschütze Kevin Fiala gleichen im Playoff-Achtelfinal gegen die Edmonton Oilers aus. Das NHL-Team aus Kalifornien gewinnt das zweite Auswärtsspiel 5:4 nach Verlängerung.

Diesen Sieg verdienten sich die Kings redlich - in einem Spiel, in dem sie nie in Rückstand gerieten. Adrian Kempe, vor sechs Jahren Teil von Schwedens Team, das im WM-Final die Schweiz 3:2 nach Penaltyschiessen bezwungen hatte, brachte Los Angeles im ersten Drittel 2:0 in Führung. Nach den ersten 20 Minuten lagen die Gäste 3:1 vorne.

Zu Kempes Toren leistete der unverwüstliche Anze Kopitar die Vorarbeit. Der 36-jährige Slowene war es auch, der für die Entscheidung und den Ausgleich in der Best-of-7-Serie sorgte. Kopitar, der in der NHL nie für eine andere Franchise gespielt hat und seine 18. Saison bestreitet, traf nach gut zwei Minuten in der Verlängerung.

Die Oilers vermochten im zweiten Drittel auszugleichen, doch Fiala sorgte zu Beginn des dritten Abschnitts für die neuerliche Führung seines Teams. Gegen Edmonton sammelte der St. Galler bereits im Achtelfinal vor einem Jahr fleissig Punkte. In den letzten drei Spielen jener Serie, welche die Kings 2:4 verloren und damit zum zweiten Mal in Folge gegen die Kanadier aus der Provinz Alberta scheiterten, waren Fiala nach überstandener Verletzungspause ein Tor und fünf Assists gelungen.

Lange hielt der neuerliche Vorsprung allerdings nicht. Der Kanadier Dylan Holloway sorgte keine zwei Minuten später mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend für den neuerlichen Gleichstand, der die Verlängerung nötig machte.

In den nächsten zwei Partien in der Nacht auf Samstag beziehungsweise auf Montag haben die Kings Heimvorteil.

Zum richtigen Zeitpunkt finden die Vegas Golden Knights zu ihrer Bestform zurück. Der Stanley-Cup-Sieger der vergangenen Saison, der die Qualifikation diesmal dank Platz 8 in der Western Conference gerade noch geschafft hatte, gewann bei den Dallas Stars auch die zweite Partie. Dem 4:3-Erfolg 48 Stunden zuvor liess das Team aus der Spielerstadt gegen die Nummer 2 der Liga in der Regular Season einen 3:1-Sieg folgen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. April 2024 07:30
aktualisiert: 25. April 2024 07:30