Lausanne-Ouchy - YB 1:3

Keine Probleme für den Leader auf der Pontaise

16. Dezember 2023, 20:27 Uhr
Darian Males traf doppelt für YB
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Die Young Boys beenden ihr sehr erfolgreiches Kalenderjahr mit einem ungefährdeten 3:1 beim Aufsteiger Lausanne-Ouchy.

Nicht immer trat der Doublegewinner in den letzten Monaten überzeugend auf. Der Wechsel auf der Goalieposition - von Anthony Racioppi zu David von Ballmoos - war auch die Folge einiger enttäuschender Resultate seit Saisonstart. Nach 18 von 38 Runden ist der Wintermeister aber gut auf Kurs. Der Vorsprung auf Platz 2 beträgt fünf Punkte.

Im Duell Leader gegen Schlusslicht liess YB auf der Pontaise von Beginn weg keinen Zweifel aufkommen, dass es mit den drei Punkte nach Bern zurückkehren würde. Von Ballmoos spielte dabei keine entscheidende Rolle. Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand mit Darian Males ein Offensivspieler, der zuletzt nur spärlich eingesetzt worden war. Der ehemalige Basler traf in der 10. Minute zum 1:0 und in der 36. Minute zum 3:0. Dazwischen erzielte Silvère Ganvoula das 2:0 und wurde Males ein Treffer wegen Abseits aberkannt.

Lausanne-Ouchy, das in den letzten zehn Runden nur noch drei Punkt geholt hat, traf in der 77. Minute durch Ismael Gharbi.

Telegramm:

Stade Lausanne-Ouchy - Young Boys 1:3 (0:3)

SR Fähndrich. - Tore: 10. Males (Blum) 0:1. 20. Ganvoula 0:2. 36. Males (Joël Monteiro) 0:3. 77. Gharbi 1:3.

Stade Lausanne-Ouchy: Da Silva; Gassama (78. Abdallah), Kadima, Hajrulahu, Pos, Mahmoud; Qarri (58. Mulaj), Bamba, Akichi (84. Bayard), Gharbi; Ajdini (78. Hadji).

Young Boys: von Ballmoos; Blum (73. Chaiwa), Camara, Benito, Persson (87. U. Garcia); Lakomy (46. Niasse), Lauper, Ugrinic; Joël Monteiro (73. Colley), Ganvoula (64. Nsame), Males.

Bemerkungen: Verwarnungen: 47. Ganvoula, 68. Kadima, 90. U. Garcia, 93. Mulaj.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Dezember 2023 20:27
aktualisiert: 16. Dezember 2023 20:27