News
Sport

Kein sechster Champions-League-Platz für die Serie A

Italien

Kein sechster Champions-League-Platz für die Serie A

26. Mai 2024, 20:10 Uhr
Atalantas nigerianischer Stürmer Ademola Lookman traf auch gegen Torino
© KEYSTONE/AP/Spada
Fünf italienische Klubs werden in der nächsten Saison an der Champions League teilnehmen. Einen sechsten Teilnehmer verhinderte Atalanta Bergamo mit dem Sieg gegen Torino in der 38. Runde der Serie A.

Vier Teilnehmer an der Champions League hat Italien jede Saison auf sicher, den fünften verdiente es sich mit dem guten Abschneiden im diesjährigen Europacup, das den zwei erfolgreichsten Nationen einen weiteren Platz in der Königsklasse sichert.

Die Besonderheit am neuen Verteilschlüssel der UEFA: Hätte Atalanta Bergamo die Meisterschaft im 5. Rang beendet, wäre es als Europa-League-Sieger in die Champions League vorgerückt, und der Sechstplatzierte hätte vom neu dazugewonnen Platz in der Champions League profitiert.

Als Vierter (oder Dritter) aber geht der dem Europa-League-Sieger zugestandene Platz in der Champions League an den Klub in der Qualifikation mit dem besten UEFA-Koeffizienten. Kurz gesagt: Anstatt die AS Roma (6. der Serie A) steht Benfica Lissabon in der Gruppenphase der Champions League.

Den 3:0-Heimsieg gegen Torino und damit den Top-4-Platz von Atalanta Bergamo sicherten Italiens Internationale Gianluca Scamacca, Ademola Lookman, der Hattrick-Torschütze vom Europa-League-Final, und der Kroate Mario Pasalic mit ihren Toren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Mai 2024 20:10
aktualisiert: 26. Mai 2024 20:10