Super League

Jean-Pierre Nsame verlässt YB Richtung Italien

26. Januar 2024, 18:02 Uhr
Jean-Pierre Nsame verlässt YB und will nun mit Como in die Serie A
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Jean-Pierre Nsame verlässt die Young Boys und wechselt per sofort zum italienischen Zweitligisten Como.

Mit dem zuletzt unzufriedenen Nsame verliert YB eine Klub-Ikone. Der 30-jährige Kameruner, der im Sommer 2017 von Servette zu YB gestossen war, schoss in 242 Spielen mit den Bernern 140 Tore. Er wurde fünfmal Meister, zweimal Cupsieger und dreimal Torschützenkönig der Super League.

Mit Ausnahme eines leihweisen, sechsmonatigen Abstechers zu Venezia Anfang 2022 spielte Nsame seit 2017 erfolgreich für die Berner. In der Geschichte der Young Boys haben nur Geni Meier (313) und Ernst Wechselberger (151), die den Klub in den Fünfziger- und Sechzigerjahren prägten, mehr Treffer erzielt als Nsame. Mit seinem Tor am 28. April 2018 in der 89. Minute zum 2:1 gegen Luzern machte Nsame YB offiziell zum ersten Mal nach 32-jähriger Durststrecke zum Schweizer Meister.

In den letzten Wochen hatte sich der Abgang des nicht mehr immer - und seiner Ansicht nach zu selten - eingesetzten Angreifers angekündigt. Gern wäre er zurück zu Servette, doch YB sperrte sich gegen einen Wechsel zum Ligakonkurrenten. Deshalb setzt Nsame seine Karriere in Como fort, wo der Aufstieg in die Serie A angestrebt wird. Derzeit liegt Como auf dem 2. Platz der Serie B.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Januar 2024 17:41
aktualisiert: 26. Januar 2024 18:02