Ski alpin

Janine Schmitt Gesamt- und Super-G-Siegerin im Europacup

22. März 2024, 12:27 Uhr
Janine Schmitt darf sich am Schlusstag der Europacup-Saison gleich doppelt freuen
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE
Janine Schmitt schlägt im letzten Europacup-Rennen des Winters doppelt zu. Sie sichert sich dank Rang 4 im Super-G in Kvitfjell den Sieg in der Gesamt- und in der Disziplinen-Wertung.

Mit dem Gesamtsieg hat sich Schmitt das Recht gesichert, um im kommenden Winter im Weltcup faktisch in allen Disziplinen anzutreten. Die Regelung gilt einzig nicht für die Rennen beim Saisonfinale.

Im Super-G-Klassement verteidigte Schmitt ihre Führung dank Rang 4 beim Saisonabschluss in Norwegen erfolgreich. Ihren dritten Podestrang in diesem Europacup-Winter verpasste die 23-jährige Sarganserländerin um drei Hundertstel. Anfang Dezember hatte sie im Riesenslalom in Zinal im Wallis Platz 3, Ende Januar im Super-G in Orcières in den südlichen französischen Alpen Platz 2 belegt.

In der Gesamtwertung stiess Schmitt bei letzter Gelegenheit wieder an die Spitze vor. Im Vergleich zur vorher führenden Französin Karen Clément behielt sie mit vier Punkten Vorsprung das bessere Ende für sich.

Die 20-jährige Walliserin Malorie Blanc, für die Mitte Februar die Saison mit einem Kreuzbandriss zu Ende ging, rutschte in der Super-G-Wertung von Rang 2 auf Platz 4 ab. Rang 3 verpasste sie um zwei Punkte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. März 2024 12:27
aktualisiert: 22. März 2024 12:27