Beachvolleyball

Hüberli/Brunner und Böbner/Vergé-Dépré siegen

12. Oktober 2023, 08:04 Uhr
Nina Brunner (rechts) und Tanja Hüberli bekundeten im WM-Sechzehntelfinal nur zu Beginn Mühe. Am Ende setzte sich das nominell stärkste Schweizer Duo souverän durch
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Mit Tanja Hüberli/Nina Brunner und Esmée Böbner/Zoé Vergé-Dépré stehen an den Beachvolleyball-Weltmeisterschaften in Mexiko zwei Schweizer Duos in den Achtelfinals.

Das nominell stärkste Schweizer Duo Tanja Hüberli und Nina Brunner setzte sich in der Nacht auf Donnerstag gegen die Polinnen Jagoda Gruszczynska/Aleksandra Wachowicz souverän durch. Beim 21:16 und 21:14 bekundeten die Schweizerinnen lediglich im ersten Satz Mühe, als sie zeitweise mit vier Punkten im Hintertreffen lagen. Den zweiten Satz dominierten Hüberli/Brunner von Beginn weg.

Umkämpfter war die Partie von Esmée Böbner und Zoé Vergé-Dépré. Das als Nummer 17 gesetzte Duo gewann gegen die Französinnen Lezana Placette/Alexia Richard 26:24, 21:16. Im ersten Umgang mussten die Schweizerinnen drei Satzbälle abwehren, ehe Esmée Böbner mit einem Ass für die Entscheidung sorgte. Ab Mitte des zweiten Satzes übernahmen die Schweizerinnen das Kommando und brachten den Sieg ins Trockene.

In den Achtelfinals treffen Böbner/Vergé-Dépré in der Nacht auf Freitag auf die als Nummer 4 gesetzten Kanadierinnen Melissa Humana-Paredes/Brandie Wilkerson. Tanja Hüberli und Nina Brunner bekommen es mit dem Duo Julia Scoles/Betsi Flint aus den USA zu tun, der Nummer 15 des Turniers.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Oktober 2023 06:33
aktualisiert: 12. Oktober 2023 08:04