News
Sport

Hüberli/Brunner in den Halbfinals - Vergé-Dépré/Mäder out

Beachvolleyball

Hüberli/Brunner in den Halbfinals - Vergé-Dépré/Mäder out

25. Mai 2024, 12:25 Uhr
Tanja Hüberli (links) und Nina Brunner stehen beim Elite16-Turnier in Espinho in den Halbfinals
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Das Schweizer Beachvolleyball-Duo Tanja Hüberli/Nina Brunner steht am Elite16-Turnier in Espinho in den Halbfinals. Anouk Vergé-Dépré und Joana Mäder scheiden in den Achtelfinals aus.

Hüberli und Brunner, die zweifachen Europameisterinnen und letztjährigen WM-Fünften, wussten sich am Turnier der höchsten Stufe an der portugiesischen Atlantikküste im entscheidenden Moment zu steigern, nachdem sie in zwei von drei Gruppenspielen als Verliererinnen vom Platz gegangen waren. Auf einen Dreisatzsieg im Achtelfinal gegen das brasilianische Duo Carolina Salgado/Barbara Seixas liessen die Schwyzerin und die Zugerin im Viertelfinal gegen die Deutschen Svenja Müller/Cinja Tillmann ein 21:19, 22:20 folgen.

Im Halbfinal treffen Hüberli/Brunner am Sonntagvormittag auf die Spanierinnen Daniela Alvarez/Tania Moreno, gegen die sie in den bisherigen drei Direktduellen noch keinen Satz abgeben haben.

Endstation Achtelfinals hiess es in Espinho für Anouk Vergé-Dépré und Joana Mäder. Die favorisierten Amerikanerinnen Kristen Nuss/Taryn Kloth erwiesen sich als zu stark (21:12, 24:22). Die Olympia-Dritten von Tokio 2021 konnten damit im Ranking, welches für die Teilnahme an den Sommerspielen in Paris entscheidend ist, nicht so viele Punkte wie erhofft sammeln. Vergé-Dépré/Mäder stehen im Zweikampf mit Esmée Böbner/Zoé Vergé-Dépré um das zweite Schweizer Olympia-Ticket bei den Frauen. Hüberli/Brunner haben ihren Startplatz auf sicher.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Mai 2024 12:25
aktualisiert: 25. Mai 2024 12:25