Wasserspringen

Heimberg vom 1-m-Brett WM-Neunte

2. Februar 2024, 19:46 Uhr
Die Aargauerin Michelle Heimberg gehört zu den besten Wasserspringerinnen der Welt
© KEYSTONE/AP/Hassan Ammar
Die Schweizer Wasserspringerin Michelle Heimberg wird an den Weltmeisterschaften in Doha im Final vom 1-m-Brett Neunte.

Heimberg, die sich als Zwölfte gerade noch so für die Endausmarchung um die Medaillen qualifiziert hatte, lag nach vier von fünf Sprüngen als Dritte des Zwischenklassements sogar auf Podestkurs. Nach einem nicht ganz sauberen letzten Sprung wurde die 23-jährige Aargauerin jedoch noch nach hinten durchgereicht.

Am Ende trennten Heimberg, die im letzten Sommer in der nicht-olympischen Disziplin Europameisterin geworden ist, gut 8,5 Punkte von einem Podestplatz. Weltmeisterin wurde mit 260,5 Zählern die Australierin Alysha Koloi.

Heimberg bietet sich am Donnerstag (Qualifikation) und Freitag (Final) vom 3-m-Brett noch eine weitere Chance. In der olympischen Disziplin erreichte sie vor zwei Jahren als Sechste ihr bislang bestes WM-Resultat.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Februar 2024 19:46
aktualisiert: 2. Februar 2024 19:46