Wintersport

Hartweg und Co. überzeugen mit Platz 5

7. Januar 2024, 16:11 Uhr
Niklas Hartweg (im Vordergrund) war massgeblich an der Aufholjagd der Schweizer beteiligt
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Mit Platz 5 in Oberhof ist die Schweizer Männer-Staffel im Biathlon so gut klassiert wie letztmals im Januar 2013.

Ausgerechnet der sichere Schütze Sebastian Stalder kam als Startläufer nach einer Strafrunde und fünf Nachladern bloss als 14. zurück. Joscha Burkhalter, Niklas Hartweg und Jeremy Finello arbeiteten sich danach vorne. Dass eine Strafrunde und 15 Nachlader für Platz 5 reichen, war dem böigen Wind geschuldet. Die Weltmeister auf Frankreich drehten sogar fünf Strafrunden, die siegreichen Norweger hingegen mit sieben Nachladern durch.

Reger Betrieb auf der Strafrunde

Biathlon. - Die Schweizer Frauen drehten im Staffel-Rennen in Oberhof zwei Strafrunden, obschon pro Serie drei Nachlader zur Verfügung stehen, um die fünf Scheiben zu treffen. Der böige Wind machte es allen Athletinnen schwer. So belegten Amy Baserga, Lena Häcki-Gross, Aita und Elisa Gasparin trotz zwei Strafrunden und 19 Nachladern den 7. Rang. Frankreich, Norwegen und Schweden, die drei Nationen auf den Podestplätzen, wiesen über vier Minuten Vorsprung auf die Schweizerinnen aus.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Januar 2024 13:33
aktualisiert: 7. Januar 2024 16:11