U20-WM

Fehlstart der Schweizer Junioren

27. Dezember 2023, 14:32 Uhr
U20-Trainer Marcel Jenni startet mit einer Niederlage in die WM
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Das Schweizer U20-Nationalteam startet mit einer unnötigen Niederlage in die WM in Schweden. Gegen die Slowakei resultiert trotz Chancenplus ein 0:3.

Der Mannschaft von Trainer Marcel Jenni wurde die fehlende Kaltblütigkeit vor dem gegnerischen Tor zum Verhängnis. In den drei Dritteln kamen die Schweizer Nachwuchs-Eishockeyaner zu mehr Abschlüssen als der Gegner, verzeichneten jedoch keinen Torerfolg. Auch in den fünf Überzahl-Situationen vermochten die Schweizer, die selbst nur eine 2-Minuten-Strafe kassierten, nicht zu reüssieren.

Damit reichte den Slowaken, die am Dienstag mit einem 6:2-Erfolg gegen Tschechien ins Turnier gestartet waren, eine bescheidene Leistung zum erneuten Sieg. Samuel Honzek hatte sein Team in der 9. Minute in Führung gebracht. Zu Beginn des Mitteldrittels bekam er die Chance, den Vorsprung per Penalty zu erhöhen, scheiterte jedoch am Bieler Goalie Alessio Beglieri. Dieser musste sich nur einmal bezwingen lassen, bei den beiden letzten Treffern kurz vor Schluss war er durch einen weiteren Feldspieler ersetzt worden.

Am Donnerstag geht es für die Schweiz weiter mit dem Duell gegen das favorisierte US-Team.

Telegramm

Slowakei - Schweiz 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)

Göteborg. - 986 Zuschauer. - SR Eriksson (SWE)/Hinterdobler (GER). - Tore: 9. Honzek (Repcik) 1:0. 59. Repcik (Mesar, Strabnik/ins leere Tor) 2:0. 60. Petrovsky (Unterzahltor/ins leere Tor) 3:0. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die Slowakei, 1mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

Schweiz: Beglieri; Dionicio, Terraneo; Füllemann, Muggli; Ustinkov, Bünzli; Christe; Schild, Taibel, Müller; Reinhard, Rod, Weber; Braillard, Reber, Endo Meier; Gredig, Jenni, Simon Meier.

Bemerkungen: 23. Beglieri hält Penalty.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Dezember 2023 14:32
aktualisiert: 27. Dezember 2023 14:32