Stade LS - Basel 1:1

FCB bleibt trotz Blitzstart ohne Auswärtssieg

2. Dezember 2023, 20:24 Uhr
Harter Kampf, aber kein Sieger: Stade Lausanne-Ouchy und der FC Basel konnten mit einem 1:1 beide nicht restlos glücklich sein
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Der FC Basel kann auswärts weiter nicht gewinnen. Er enttäuscht mit einem 1:1 beim Schlusslicht Stade Lausanne-Ouchy.

Es bleibt dabei: Der FC Basel kann in dieser Saison keine zwei Spiele in Folge gewinnen - und vor allem gelingt auswärts kein Vollerfolg. Der erste Punkt auf fremdem Terrain gegen ein Team, das nun acht Partien nicht mehr gewonnen hat, ist da nur ein kleiner Trost.

Der FCB war im Expresstempo gestartet. Bereits nach 62 Sekunden überwand Fabian Frei den noch unkonzentrierten Abwehrriegel der Lausanner mit einem weiten Pass auf Anton Kade, der kaltblütig zur Führung abschloss. In der ersten Hälfte schien es nur noch eine Frage, wie hoch die Basler beim Schlusslicht gewinnen würden.

Nach der Pause riss der Faden aber, der Aufsteiger kam immer besser ins Spiel und verdiente sich am Ende den Ausgleich voll und ganz. Mergim Qarri erzielte diesen 20 Minuten vor Schluss nach einem feinen Durchspiel mit Florian Danho. Wenig später bremste der Franzose den Elan mit der Gelb-roten Karte gleich wieder. Der FCB konnte aus der personellen Überzahl jedoch keinen Profit schlagen.

Saisonübergreifend war es Basels neuntes Auswärtsspiel ohne Sieg, die längste Serie in der Super League für den FCB. Stade Lausanne-Ouchy wartet sogar seit dem 1. Oktober - und einem 3:0 in Basel - auf einen Sieg. So bleiben beide Teams am Tabellenende kleben. Auch unter den neuen Trainern - Fabio Celestini beim FCB, Ricardo Dionisio bei Lausanne-Ouchy - wachsen die Bäume nicht in den Himmel.

«Die Entwicklung ist aber positiv», fand Basels Routinier Taulant Xhaka im Interview mit «Blue Sport». «Aber man muss halt auch mal so ein dreckiges Spiel gewinnen.»

Telegramm:

Stade Lausanne-Ouchy - Basel 1:1 (0:1)

1740 Zuschauer. - SR Kanagasingam. - Tore: 2. Kade (Frei) 0:1. 71. Qarri (Danho) 1:1.

Stade Lausanne-Ouchy: Da Silva; Abdallah (46. Camara), Kadima, Hajrulahu, Pos, Mahmoud; Ajdini (60. Mulaj), Qarri (84. Bayard), Akichi, Gharbi (78. Bamba); Danho.

Basel: Hitz; Dräger (59. Rüegg), Frei, van Breemen, Schmid; Renato Veiga, Xhaka; Gauto (85. Barry), Dubasin (59. Avdullahu), Kade; Jovanovic.

Bemerkungen: 75. Gelb-Rote Karte gegen Danho. Verwarnungen: 16. Jovanovic, 20. Qarri, 24. Danho, 43. Akichi, 52. Dräger, 63. Gharbi, 78. Frei, 94. Kadima.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Dezember 2023 20:24
aktualisiert: 2. Dezember 2023 20:24