Handball

Färöer holen einen ersten EM-Punkt gegen Norwegen

13. Januar 2024, 23:01 Uhr
Während Norwegen stolperte, zeigte sich Dänemark in München gegen Griechenland souverän
© KEYSTONE/EPA/Anna Szilagyi
Die erstmals an einer Handball-EM teilnehmenden Färöer sorgen mit dem 26:26 gegen Norwegen im zweiten Vorrundenspiel für eine faustdicke Überraschung.

Der Aussenseiter sicherte sich den ersten Punkt an Europameisterschaften, obwohl er in Berlin in der 57. Minute noch mit 23:26 zurücklag.

Der Ausgleich gelang Elias Ellefsen a Skipagotu vom THW Kiel vier Sekunden vor Schluss mittels Siebenmeter. Damit haben die Färöer noch Chancen auf ein Weiterkommen in dieser Gruppe, in der Slowenien bereits als Teilnehmer der Hauptrunde feststeht.

Ebenfalls schon vor dem letzten Vorrundenspiel für die Hauptrunde qualifiziert sind Titelverteidiger Schweden (42:26 gegen Georgien), die Niederlande (36:20 gegen Bosnien-Herzegowina), Weltmeister Dänemark (40:28 gegen Griechenland) und Portugal (30:27 gegen Tschechien).

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Januar 2024 23:01
aktualisiert: 13. Januar 2024 23:01