News
Sport

Etwas Unterhaltung, aber keine Tore in der Tuilière

Lausanne - Basel 0:0

Etwas Unterhaltung, aber keine Tore in der Tuilière

10. Mai 2024, 22:54 Uhr
Fabian Frei, hier bei der Abwehrarbeit gegen Olivier Custodio, scheitert mit seinen Abschlüssen zweimal an der Torumdrandung
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Im vierten Anlauf holt der FC Basel seinen ersten Punkt der Saison gegen Lausanne-Sport. Die beiden Abstiegsrunden-Teilnehmer trennen sich im Stade de la Tuilière torlos.

Zwei Stangentreffer von Fabian Frei und eine Rettungstat von Jonas Adjetey für den geschlagenen Marwin Hitz, aber keine Glücksmomente: Das Duell zwischen Lausanne und Basel blieb torlos. Damit konnte keines der beiden Teams den Ligaerhalt in der viertletzten Runde sicherstellen. Ins Zittern sollten aber beide nicht mehr geraten: Basels Vorsprung auf den Barrageplatz von GC beträgt acht Punkte, jener von Lausanne-Sport sieben Punkte.

Hätte Fabian Frei nach einer halben Stunde mit seiner Direktabnahme aus 13 Metern nicht den Pfosten getroffen und wäre sein Weitschuss 20 Minuten vor Schluss nicht an die Latte abgelenkt worden, könnte zumindest Basel auch rein rechnerisch nicht mehr auf den Barrageplatz zurückfallen. Die beste Chance der Gastgeber vereitelte Adjetey. Der Innenverteidiger war kurz vor Freis Pfostenschuss zur Stelle, als Hitz eine Flanke unterlaufen hatte.

Telegramm und Rangliste:

Lausanne-Sport - Basel 0:0

7136 Zuschauer. - SR Cibelli.

Lausanne-Sport: Letica; Giger, Dussenne, Szalai, Poaty; Custodio; Ilie (69. Sène), Pafundi (77. Roche), Bernede, Diabaté (77. Kalu); Labeau (92. Kablan).

Basel: Hitz; Barisic, Adjetey, van Breemen; Rüegg (58. Gauto), Xhaka (59. Sigua), Avdullahu (59. Kacuri), Schmid; Frei; Kade (76. Kololli), Barry.

Bemerkungen: Verwarnungen: 44. Custodio, 52. Bernede, 58. Rüegg, 63. Kacuri.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Mai 2024 22:54
aktualisiert: 10. Mai 2024 22:54