Kunstturnen

Erneut kein Schweizer Exploit bei amerikanischem Triumph in Zürich

5. November 2023, 18:05 Uhr
Christian Baumann startete mit Anny Wu vielversprechend in den Swiss Cup. Schliesslich musste sich das Duo nach einer verpatzten zweiten Runde mit Rang 8 begnügen
© KEYSTONE/AP/MATTHIAS SCHRADER
Jade Carey und Yul Moldauer gewinnen den 40. Swiss Cup Zürich. Die beiden Schweizer Duos können nicht reüssieren.

Anny Wu und Christian Baumann starteten vielversprechend in den Wettkampf und schafften mit der zweithöchsten Punktzahl den Sprung in die zweite Runde. In dieser mussten dann aber sowohl Baumann an den Ringen als auch Wu am Stufenbarren einen Sturz in Kauf nehmen. Das Duo beendete den Wettkampf auf dem 8. Schlussrang.

Für Stefanie Siegenthaler und Florian Langenegger bedeutete bereits die Vorrunde Endstation. Mit einem Punktetotal von 25,650 beendete das zweite Schweizer Duo den Swiss Cup Zürich auf dem 10. und letzten Rang.

Die beiden US-Turner Jade Carey und Yul Moldauer wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Im Final setzten sie sich gegen das Duo aus Japan durch. Sowohl für Carey als auch für Moldauer war es der zweite Erfolg am Swiss Cup Zürich. Während die Boden-Olympiasiegerin bei der Austragung 2019 zusammen mit Allan Bower gewann, konnte Moldauer seinen Sieg in Zürich aus dem Vorjahr mit Teamkollegin Addison Fatta bestätigen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. November 2023 18:05
aktualisiert: 5. November 2023 18:05