Bob

Erneut EM-Silber für Vogt/Michel im Zweierbob

3. Februar 2024, 16:11 Uhr
Michael Vogt fährt mit Anschieber Sandro Michel erneut aufs EM-Podest
© KEYSTONE/EPA/TOMS KALNINS
Michael Vogt gewinnt mit dem Zweierbob erneut eine EM-Medaille. Mit Anschieber Sandro Michel im Schlitten fährt der Schwyzer in Lettland wie im Vorjahr als Zweiter aufs Podest.

Vogt lieferte sich im Eiskanal von Sigulda mit den drei deutschen Piloten ein enges Rennen um die Medaillen. Als Dritter nach dem ersten Lauf schob sich der 26-jährige Schweizer dank einer starken zweiten Fahrt noch an Titelverteidiger Johannes Lochner vorbei, der als Vierter leer ausging.

Vogts Reserve auf den drittplatzierten Olympiasieger Francesco Friedrich und Weltmeister Lochner betrug am Ende lediglich drei respektive sieben Hundertstel. Europameister wurde mit einem Vorsprung von zwölf Hundertstel auf Vogt der zuvor im Weltcup noch nie siegreiche 22-jährige Deutsche Adam Ammour.

Vogts dritte EM-Medaille

Für Vogt war es die vierte Medaillen bei einem Grossanlass der Elite, nachdem er im letzten Jahr an der EM in Altenberg sowohl mit dem kleinen (als 2.) wie auch mit dem grossen Schlitten (als 3.) den Sprung aufs Podest geschafft hatte. Eine Woche darauf liess er sich an der Heim-WM in St. Moritz im Zweier die Bronzemedaille umhängen.

Die EM wurde im Rahmen des Weltcups ausgetragen. In diesem feierte Vogt im sechsten Zweierbob-Rennen seinen vierten Podestplatz, womit er seinen 3. Rang in der Disziplinenwertung weiter festigte.

Friedli wird Fünfter

Die weiteren Schweizer Zweierbobs mit Simon Friedli und Cédric Follador an den Steuerseilen belegten unter 21 Schlitten die Ränge 5 respektive 11. Friedli fehlten etwas mehr als drei Zehntel zum Gewinn seiner zweiten EM-Medaille nach Silber 2020 im Zweier auf derselben Bahn.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Februar 2024 16:11
aktualisiert: 3. Februar 2024 16:11