Basel - YB 1:0

Ein Basler Coup zum richtigen Zeitpunkt

27. Januar 2024, 22:36 Uhr
Benjamin Kololli sicherte mit seinem ersten Tor im Basler Trikot den Sieg
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Der FC Basel verdient sich einen Prestigesieg. Erstmals seit dreieinhalb Jahren gewinnt er ein Spiel gegen die Young Boys. Neuzugang Benjamin Kololli trifft zum 1:0-Heimsieg.

Der FC Basel hat die Gunst der Stunde genutzt, um endlich wieder einmal gegen die Young Boys ein Ausrufezeichen zu setzen. 15 Mal in Folge hatte der einstige Serienmeister gegen seinen Nachfolger als Dominator des Schweizer Fussballs nicht mehr gewonnen und die eine oder andere sehr schmerzhafte Niederlage kassiert. Am Samstagabend passte es aber für den FCB.

Die so oft in dieser Saison kritisierten Basler waren aggressiv im besten Sinne des Wortes, bis in die Haarspitzen motiviert und perfekt eingestimmt für diesen kleinen Coup, obwohl Trainer Fabio Celestini wegen einer Sperre nicht auf der Bank Platz nehmen durfte. Martin Rueda war es, der an Celestinis Stelle die Anweisungen gab und der aus nächster Nähe sah, wie seine Mannschaft für den stürmischen Start in die Partie belohnt wurde. Benjamin Kololli traf in der 13. Minute seines zweiten Spiels im FCB-Trikot mit einem überlegten Heber über Goalie David von Ballmoos.

So lobenswert der Auftritt der Basler war: Die Young Boys trugen einen wesentlichen Teil zum Resultat bei. Bei den Bernern lief wenig zusammen. Auch wenn Sportchef Steve von Bergen im Interview mit SRF nichts von Unruhe im Klub wissen wollte, so deutet die Spielweise in diesem prestigeträchtigen Duell doch auf eine Verunsicherung beim Meister hin. Spurlos ist der laute Abgang von Goalgetter Jean-Pierre Nsame und die weiterhin offene Frage um die Vertragsverlängerung von Trainer Raphael Wicky nicht an der Mannschaft vorbeigegangen.

Die Reaktion auf den frühen Rückstand war bescheiden. Wenn es mal im Basler Strafraum gefährlich wurde, dann nach hohen Bällen. Erst im Schlussspurt sorgte Cedric Itten zweimal für Basler Schweissperlen: in der 79. mit einem Kopfball, der das Ziel knapp verpasste, und zehn Minuten später mit einem Schuss, den Basels Keeper Marwin Hitz entschärfte.

Telegramm:

Basel - Young Boys 1:0 (1:0)

26'410 Zuschauer. - SR San. - Tor: 13. Kololli 1:0.

Basel: Hitz; Vouilloz, Barisic, Frei, Schmid (81. van Breemen); Avdullahu, Renato Veiga; Kololli (81. Xhaka), Augustin (58. Gauto), Kade; Barry (93. Jovanovic).

Young Boys: von Ballmoos; Blum (33. Janko), Amenda, Benito, Persson (70. Hadjam); Males (46. Mvuka), Lakomy, Lauper (71. Niasse), Ugrinic; Itten, Joël Monteiro (70. Ganvoula).

Bemerkungen: Verwarnungen: 9. Frei, 45. Males, 52. Renato Veiga, 73. Lakomy, 93. Amenda, 93. Schmid.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Januar 2024 22:36
aktualisiert: 27. Januar 2024 22:36