News
Sport

Djokovic in Rom bereits ausgeschieden

ATP Rom

Djokovic in Rom bereits ausgeschieden

12. Mai 2024, 16:49 Uhr
Novak Djokovic scheitert beim Masters in Rom bereits in der dritten Runde
© KEYSTONE/EPA/ETTORE FERRARI
Novak Djokovic (ATP 1) erleidet zwei Wochen vor Beginn des French Open einen Rückschlag. Der Serbe scheitert beim Masters-Turnier in Rom in der 3. Runde am Chilenen Alejandro Tabilo (ATP 32) 2:6, 3:6.

Der topgesetzte Djokovic präsentierte sich vor dem zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres weit von seiner Topform entfernt, dem 36-Jährigen unterliefen reihenweise leichte Fehler. Bezeichnenderweise beendete Djokovic den Match nach nur 67 Minuten mit einem Doppelfehler bei eigenem Aufschlag.

Sein zehn Jahre jüngerer Gegner nutzte die Möglichkeit und spielte taktisch clever. Tabilo avancierte damit zum ersten Chilenen seit 2007, der einen Weltranglistenersten bezwingen konnte. Damals hatte Fernando Gonzalez den Schweizer Roger Federer bei den ATP-Finals geschlagen. «Das ist verrückt, ich kann es nicht glauben», sagte Tabilo, der im Achtelfinal auf den Russen Karen Chatschanow trifft.

Auch abseits des Platzes war der Ausflug nach Rom für Djokovic in diesem Jahr ein Reinfall. Nach seinem Sieg am Freitagabend gegen den Franzosen Corentin Moutet war er beim Autogrammschreiben von einer Flasche getroffen worden und zu Boden gegangen.

Die Organisatoren des Sandplatzturniers in der italienischen Hauptstadt hatten mitgeteilt, dass Djokovic mit entsprechenden Medikamenten behandelt worden sei. In einer Mitteilung hiess es, dass die Trinkflasche wohl versehentlich auf den sechsmaligen Sieger des Turniers gefallen und nicht mit Absicht auf ihn geworfen worden sei.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Mai 2024 16:49
aktualisiert: 12. Mai 2024 16:49