News
Sport

Die Weltnummer 1 Scottie Scheffler verpasste fast die zweite Runde

Golf

Die Weltnummer 1 Scottie Scheffler verpasste fast die zweite Runde

17. Mai 2024, 16:41 Uhr
Das Verhaftungsfoto von Scottie Scheffler, der Weltnummer 1 aller Golfer
© KEYSTONE/AP
An den PGA Championships in Louisville, Kentucky, drehte sich zu Beginn des zweiten Tages alles um Scottie Scheffler, die Nummer 1 der Welt.

Der weltbeste Golfer, der am Donnerstag gut in das Golf-Major-Turnier gestartet ist, wurde am Freitagmorgen um 06.01 Uhr Ortszeit verhaftet, als er sich in einem Turnierauto an einer stehenden Kolonne vorbei aufs Golfgelände drängeln wollte.

Zum Stau war es wegen eines tödlichen Unfalls gekommen. Ein Fussgänger wurde von einem Shuttlebus der PGA Championships überfahren und verstarb noch an der Unfallstelle. Mit dem Unfall hatte Scheffler nichts zu tun.

Das Verkehrs-Chaos wegen des Unfalls war zugleich Schefflers Pech und Schefflers Glück. Der Weltranglistenerste wurde verhaftet, es gab sogar einen «Mug-Shot» in einem orange-farbigen Gefängnis-Overall, aber noch vor 8 Uhr in der Früh wurde Scheffler nach Bezahlung der Busse auch wieder freigelassen. Um 09.12 Uhr traf er zum zweiten Mal auf dem Turniergelände ein; weniger als eine Stunde später schlug er zur 2. Runde ab.

Pünktlich schaffte es Scheffler nur zum Abschlag, weil wegen des Verkehrschaos der Start in den zweiten Tag um 80 Minuten verschoben worden war.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Mai 2024 16:41
aktualisiert: 17. Mai 2024 16:41