Ski nordisch

Deschwanden fliegt in Willingen auf Rang drei

4. Februar 2024, 19:45 Uhr
Gregor Deschwanden beim Skispringen in Willingen
© KEYSTONE/EPA/CHRISTOPHER NEUNDORF
Gregor Deschwanden erreicht beim Skispringen im deutschen Willingen zum zweiten Mal in dieser Saison das Podest.

Der 32-jährige Luzerner klassiert sich hinter dem heimischen Sieger Andreas Wellinger sowie dem japanischen Vierschanzentournee-Sieger Ryoyu Kobayashi auf dem 3. Platz. Deschwanden erreichte im zweiten Umgang mit 152 Metern die zweitbeste Weite, womit er sich im Klassement um zwei Ränge verbesserte. Den viertplatzierten Daniel Tschofenig aus Österreich liess er um 1,9 Punkte hinter sich.

Für Deschwanden war es das zweitbeste Karriere-Resultat nach seinem 2. Platz, den er im Dezember in Klingenthal erreicht hatte. Tags zuvor hatte er sich gleichenorts bloss im 24. Rang klassiert.

Sieger Wellinger machte mit seinem zweiten Sprung sechs Ränge gut. Während der Pole Aleksander Zniszczol, der im ersten Durchgang überraschend in Führung gelegen war, auf den 8. Platz zurückfiel.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. Februar 2024 18:58
aktualisiert: 4. Februar 2024 19:45