Spengler Cup

Davos dank grosser Wende in den Halbfinals

28. Dezember 2023, 22:51 Uhr
Für grossen Aufwand und Moral belohnt: Davos' Matej Stransky bedrängt den kanadischen Goalie Thomas Milic
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Gastgeber Davos qualifiziert sich am Spengler Cup direkt für die Halbfinals vom Samstag. Das Team von Trainer Josh Holden gewinnt den «Gruppenfinal» gegen das Team Canada nach einer Aufholjagd 4:3.

Die Davoser wendeten in der erneut ausverkauften Arena im letzten Drittel ein 1:3. Den Auftakt der Aufholjagd machte Verteidiger Michael Fora, der 85 Sekunden nach der zweiten Pause mit einem Weitschuss zum 2:3 traf. Das 3:3 (51.) erzielte der unverwüstliche Andres Ambühl per Backhand, und für den viel umjubelten Siegtreffer zeichnete in der 57. Minute der normalerweise bei Lugano spielende Verteidiger Calle Andersson verantwortlich. Vier Minuten zuvor war HCD-Goalie Gilles Senn gegen den alleine auf ihn losstürmenden Michael Joly ein Big Save gelungen.

Dass die Davoser nach zwei Dritteln mit zwei Toren hinten lagen, entsprach nicht dem Gezeigten. Nachdem Henrik Haapala, ein weiterer Verstärkungsspieler, in der 31. Minute den Ausgleich zum 1:1 geschossen hatte, war das Momentum schon einmal auf der Seite des Heimteams, das der Führung mehrmals nahe kam. In der 34. Minute beispielsweise brach dem auffälligen Jesper Olofsson alleine vor dem kanadischen Goalie Thomas Milic der Stock.

Statt das 2:1 zu erzielen, geriet der HCD in der 38. Minute erneut in Rückstand - Joly lenkte einen Schuss von Zac Leslie unhaltbar ab. Es kam noch schlimmer für das Heimteam, gelang doch John Quenneville, der in der 29. Minute an der Latte gescheitert war, 57,3 Sekunden vor der zweiten Pause das 3:1. Enzo Corvi lenkte den eigentlich ungefährlichen Schuss unglücklich ab. Das war am Ende aber nur eine Randnotiz.

Damit geniessen die Davoser am Freitag einen Ruhetag, während das Team Canada im Viertelfinal auf die finnische Equipe KalPa Kuopio trifft.

Telegramm:

Team Canada - Davos 3:4 (1:0, 2:1, 0:3)

Davos. - 6267 Zuschauer (ausverkauft). - SR Tscherrig/Lemelin (SUI/USA), Hautamäki/Cattaneo (FIN/SUI). - Tore: 5. Jooris (Sceviour, Asselin) 1:0. 31. Haapala (Rasmussen) 1:1. 38. Joly (Leslie, Quenneville) 2:1. 40. Quenneville (Rizzo, Ang) 3:1. 42. Fora (Olofsson, Wieser) 3:2. 51. Ambühl (Haapala, Rasmussen) 3:3. 57. Andersson (Wieser, Corvi) 3:4. - Strafen: je 4mal 2 Minuten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. Dezember 2023 22:51
aktualisiert: 28. Dezember 2023 22:51