LS - St. Gallen 0:1

Dank Aluminium, Akolo und Watkowiak zum Auswärtssieg

20. Januar 2024, 22:43 Uhr
St. Gallens Goalie Lukas Watkowiak kann dem Ball nur noch hinterherschauen. Der Schuss von Brighton Labeau landet - wie zwei weitere Versuche von Lausanne-Sport - am Aluminium
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
St. Gallen gewinnt in der 19. Runde der Super auswärts bei Lausanne-Sport 1:0. Für die Ostschweizer ist es erst der zweite Sieg in dieser Saison in der Fremde.

Lausanne musste nach sechs Heimpartien ohne Niederlage den Platz mal wieder als Verlierer verlassen.

Den goldenen Treffer für die Gäste erzielte Chadrac Akolo bereits in der 14. Minute, nachdem er in der Startphase bereits den Pfosten getroffen hatte. Nach schöner Vorarbeit von Mattia Zanotti und Willem Geubbels köpfte der Stürmer aus der Demokratischen Republik Kongo den Ball aus kurzer Distanz ein. Für Akolo war es bereits der achte Saisontreffer.

Der zweite St. Galler Sieg im zehnten Auswärtsspiel der Saison stand lange auf der Kippe. Die Ostschweizer konnten ihre raren Chancen nicht zur Siegsicherung nutzen. Auf der anderen Seite drückte Lausanne-Sport auf den Ausgleich, scheiterte aber dreimal am Aluminium oder denn am St. Galler Goalie Lukas Watkowiak, der den mit Ghana am Afrika-Cup weilenden Lawrence Ati Zigi vertrat.

Für den 27-jährigen Deutschen war es der erste Einsatz in der Super League in dieser Saison. Seinen grossen Moment hatte er kurz nach dem Führungstreffer, als er gegen Kaly Sène ganz stark rettete.

Watkowiak entwickelt sich zu so etwas wie dem Glücksbringer für die Ostschweizer. Insgesamt sechs Mal stand er für St. Gallen in der Super League zwischen den Pfosten, nie verlor das Team von Trainer Peter Zeidler (fünf Siege, ein Unentschieden).

Dank den drei Punkten bleibt St. Gallen den Young Boys zumindest halbwegs auf den Fersen. Die Ostschweizer haben als erster Verfolger des Meisters fünf Punkte weniger auf dem Konto.

Telegramm:

Lausanne-Sport - St. Gallen 0:1 (0:1)

2167 Zuschauer. - SR Cibelli. - Tor: 14. Akolo (Geubbels) 0:1.

Lausanne-Sport: Letica; Giger (46. Roche), Dussenne, Szalai, Poaty; Ilie (76. Coyle), Bernede, Custodio, Kalu; Sène (86. Schwizer), Labeau.

St. Gallen: Watkowiak; Zanotti, Stanic, Vallci, Okoroji; Quintillà; Görtler (86. Stevanovic), Toma (86. Diaby), Witzig (63. Mambimbi); Akolo (74. Schubert), Geubbels (63. Schmidt).

Bemerkungen: Verwarnungen: 55. Stanic, 62. Ilie, 63. Custodio, 91. Schubert, 91. Dussenne, 92. Diaby.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Januar 2024 22:43
aktualisiert: 20. Januar 2024 22:43