News
Sport

Colorado verliert zuerst den Topskorer und dann das Heimspiel

NHL

Colorado verliert zuerst den Topskorer und dann das Heimspiel

14. Mai 2024, 06:51 Uhr
Ausgejubelt - Waleri Nitschuschkin, der Topskorer der aktuellen Playoffs in der NHL, wird für mindestens ein halbes Jahr gesperrt
© KEYSTONE/AP/Jeffrey T. Barnes
Viel Ärger für Colorado Avalanche, den Gewinner des Stanley Cup von 2022. Das Team aus Denver verliert eine Stunde vor Spielbeginn den Topskorer und danach mit 1:5 auch das Heimspiel gegen Dallas.

Der russische Stürmer Waleri Nitschuschkin (29) wurde von der NHL und der Spielergewerkschaft (NHLPA) für mindestens ein halbes Jahr gesperrt. Er landet zum dritten Mal innerhalb von 13 Monaten im Unterstützungsprogramm der Liga für Spieler, die Hilfe brauchen. Das Programm offeriert Therapien und garantiert Vertraulichkeit. Gegen welche Regeln der NHL Nitschuschkin verstossen hat, bleibt vertraulich.

Nitschuschkin hatte zuvor für Colorado in den aktuellen Playoffs neun Tore erzielt; damit war er gemeinsam mit Edmontons Zach Hyman Playoff-Topskorer.

Problemspieler

Die persönlichen Probleme scheint Nitschuschkin aber nicht in den Griff zu bekommen. Im April 2023 während der Playoff-Achtelfinals gegen Seattle wurde der Russe wegen eines Vorfalls mit Alkohol und einer betrunkenen Frau in seinem Hotelzimmer (vor einem Spiel in Seattle) schon einmal gesperrt. Und in dieser Saison verpasste Nitschuschkin von Januar bis März erneut zwei Monate, weil er schon damals ins «Player Assistance Program» verbannt worden ist - um, wie Nitschuschkin sagte, «die Probleme ein für allemal in den Griff zu kriegen».

Ohne Nitschuschkin verlor Colorado Avalanche gegen die Dallas Stars mit 1:5. In der Viertelfinalserie führen die Dallas Stars mit 3:1 Siegen.

Späte Wende

Probleme bekunden plötzlich auch die New York Rangers. Die New Yorker gewannen die ersten sieben Playoff-Spiele, kassierten zuletzt aber zwei Niederlagen gegen die Carolina Hurricanes, womit die Führung der Rangers in dieser Serie von 3:0 auf 3:2 zusammengeschmolzen ist. Die New York Rangers führten in Spiel 5 gegen Carolina bis zur 43. Minute mit 1:0, kassierten dann aber innerhalb von 13 Minuten vier Gegentore und verloren 1:4. Das sechste Spiel dieser Viertelfinalserie findet in Carolina statt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Mai 2024 06:51
aktualisiert: 14. Mai 2024 06:51