Kunstturnen

Biles nun 23-fache Weltmeisterin

8. Oktober 2023, 18:59 Uhr
Simone Biles behielt an der WM in Antwerpen stets die Orientierung
© KEYSTONE/AP/Virginia Mayo
Simone Biles gewinnt zum Abschluss der Kunstturn-WM in Antwerpen jeweils den Titel am Schwebebalken und am Boden-

Damit ist die 26-jährige Amerikanerin nun 23-fache Weltmeisterin, dazu kommen vier Silber- und drei Bronzemedaillen. In Belgien bestieg Biles, die seit April 2023 mit dem Football-Spieler Jonathan Owens verheiratet ist, insgesamt viermal das oberste Podest. Einzig am Sprung (2.) und am Stufenbarren (5.) musste sie sich geschlagen geben.

Am Schwebebalken gelang Biles eine fantastische Übung, die mit 14,800 Punkten belohnt wurde. Das war auch nötig, da die 17-jährige Zhou Yaqin am Zittergerät ebenfalls keine Nerven zeigte. Die Differenz betrug 0,100 Punkte. Am Boden musste Biles am Ende der dritten von vier Diagonalen einen grossen Ausfallschritt machen, sodass sie die Markierung verliess. Da ihre Übung jedoch deutlich schwieriger war als jene der zweitplatzierten Rebeca Andrade, reichte es dennoch. Andrade gewann in Antwerpen ebenfalls fünf Medaillen (1/3/1).

Bei den Männern sicherte Lukas Dauser Deutschland die erste Goldmedaille an einer Kunstturn-WM seit 2007. Der Olympia-Zweite war am Barren mit dem Total von 15,400 Punkten eine Klasse für sich. Die weiteren Titel am Sonntag gingen an den Briten Jake Jarman (Sprung) und den Japaner Daiki Hashimoto (Reck). Letzterer hatte schon im Mehrkampf und mit dem Team triumphiert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Oktober 2023 18:59
aktualisiert: 8. Oktober 2023 18:59