Super League

Behörden sanktionieren Lausanne-Sport und Servette

12. Dezember 2023, 18:04 Uhr
Solche Bilder sollten während eines Fussballspiels nicht zu sehen sein
© KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD
Die Ausschreitungen am Rande des Spiels der Super League zwischen Lausanne-Sport und Servette am letzen Samstag haben Konsequenzen. In beiden Städten bleiben die Heimkurven während je einem Spiel zu.

Beim Genfersee-Derby zwischen Lausanne und Servette verursachten Exzesse grossen materiellen Schaden. Sicherheitskräfte wurden von Fans beider Teams angegriffen und ein Polizist erlitt Verletzungen.

Die für die Erteilung von Genehmigungen zuständigen Behörden beschlossen daher, die Fangruppen der beiden Teams zu sanktionieren. In einer Pressemitteilung heisst es, dass der Genfer Fansektor am 17. Dezember im Heimspiel gegen Lugano geschlossen bleibt und jener der Waadtländer Anhänger am 20. Januar, wenn Lausanne gegen St. Gallen spielt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2023 18:03
aktualisiert: 12. Dezember 2023 18:04