News
Sport

Auch Füllkrug und Sané im deutschen EM-Kader

EM 2024

Auch Füllkrug und Sané im deutschen EM-Kader

14. Mai 2024, 09:18 Uhr
Niclas Füllkrug (links) geniesst auch an der EM das Vertrauen von Nationaltrainer Julian Nagelsmann
© KEYSTONE/EPA/RUNGROJ YONGRIT
Mit Niclas Füllkrug, Kai Havertz, Leroy Sané, Maximilian Mittelstädt, Robin Koch und Chris Führich gibt Deutschland ein zweites Quartett an Europameisterschafts-Teilnehmern vorzeitig bekannt.

Sanés Aufgebot wurde in Form eines Porträts in der Frankfurter Kunsthalle Schirn präsentiert. Die Berufung des 27-jährigen Mittelstädt vom VfB Stuttgart wurde vom Sänger Peter Schilling auf Instagram verkündet. Dessen Hit «Major Tom» hatte die deutschen Fussballfans im März bei den Testspiel-Siegen in Frankreich (2:0) und gegen die Niederlande (2:1) als Torhymne verzückt.

Der 31-jährige Füllkrug wurde in der Radio-Morgensendung des Westdeutschen Rundfunks als EM-Fahrer vorgestellt. «Ich kriege Gänsehaut, wenn ich nur daran denke», sagte der zugeschaltete Goalgetter, dem in seinen ersten 15 Länderspielen schon 11 Tore gelangen.

Der DFB setzte damit seine ungewöhnliche Form der Kader-Nominierung fort. Die Nomination von Chris Führich verkündete eine Bäckerei im Nordschwarzwald, jene von Robin Koch die Bild-Zeitung und jene von Kai Havertz ein Youtube-Kanal. Schon vorher wurden vom DFB inszeniert Nico Schlotterbeck via ARD-«Tagesschau», Aleksandar Pavlovic bei RTL sowie Manuel Neuer und Jonathan Tah per Social-Media-Filmchen als EM-Fahrer bekannt gegeben.

Für die meisten Spieler dürfte die Nomination keine Überraschung mehr sein. Sané gehört dank seiner individuellen Qualität dazu, obwohl ihn seit längerem eine Schambeinentzündung plagt und seine Rot-Sperre erst im letzten Testspiel vor dem EM-Start abläuft. Mittelstädt ist fester Bestand bei Stuttgarts Höhenflug und gab im Frühjahr einen vielversprechenden Einstand im Nationalteam. Füllkrug erzählte bei seinem Radio-Auftritt, dass Trainer Julian Nagelsmann beim letzten Nationalmannschafts-Termin lange unter vier Augen mit ihm gesprochen habe.

Die Salami-Taktik des DFB bis zur offiziellen Team-Nomination am Donnerstag führt dazu, dass um die Selektionen spekuliert wird. Die Bild-Zeitung und der TV-Sender Sky behaupten zu wissen, dass Mats Hummels (35) und Leon Goretzka (29) nicht aufgeboten werden. Hummels und Goretzka fehlten zuletzt beide bei den Länderspielen gegen Frankreich (2:0) und die Niederlande (2:1). Auch die EM-Aufgebote von Koch und Pavlovic sprechen gegen Hummels und Goretzka.

Der EM-Gastgeber Deutschland ist am 23. Juni in Frankfurt der letzte Gruppengegner der Schweiz.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Mai 2024 09:18
aktualisiert: 14. Mai 2024 09:18